Unbefristet beschäftigt, muss das im Arbeitsvertrag drinn stehen?

5 Antworten

Es geht darum das ein Bekannter seid 10 Jahren bei einer Firma beschäftigt ist und sein neuer Vermieter den Vertrag erst unterschreibt, wenn er einen unbefristeten Nachweis hat, weil im Vertrag "unbefristet" nicht wortwörtlich draufsteht.

Das ergibt sich einfach aus dem Vertragstext.

Es ist aber bei befristeten Verträgen so, dass die Befristung klar zu erkennen sein sollte. Dürfte auch im Interesse des Arbeitgebers sein, dass da nicht irgendwelches undefinierbares Geschwurbele steht.

Nein, ein unbefristeter Betrag läuft einfach immer weiter, wenn alles ok ist. Nur bei einem befristeten muss es auch im Arbeitsvertrag stehen.

Nein, nur wenn der Vertrag befristet ist muß das Enddatum drin stehen. Wenn keine Frist drin steht, dann ist automatisch unbefristet. Und das hält vor jedem Arbeitsgericht dieser Bunten Republik Deutschland stand.

Wenn nicht drin steht, dass das Arbeitsverhältnis bis xx.xx.xxxx befristet ist, dann ist es unbefristet.

Was möchtest Du wissen?