Übertreibt mein Nachbar?

5 Antworten

Kauf Dir eine zusammenrollbare Tastatur aus Gummi. Wenn er die immernoch hört, halluziniert er ;-)

Wenn man im Nachbarzimmer die Geräusche der PC - Tastatur hört, stimmt etwas mit der Zwischenwand nicht. Ständerwerk (Rigips)oder 12,5 cm Stein (Nachkriegsbauweise bis ca. 1955). Sollte das so sein, ist der Vermieter/Eigentümer gefordert hier Abhilfe zu schaffen, sonst hätten BEIDE Mietparteien Mietminderungsrecht.

Wenn man im Nachbarzimmer die Geräusche der Tastatur hört, stimmt etwas mit der Wanddämmunf NICHT, habt Ihr Ständerwerk daschwischen (Rigips???), oder Halbsteinmauerwerk (12,5 cm). Da ist euer Eigentümer (Vermieter)in der Pflicht.

Rücksichtnahme ist ja schön und gut - aber hier würde ich mich überhaupt nicht auf Kompromisse einlassen. Zeige Verständnis - aber verweise auf den Vermieter. Der ist für die Dämmung zuständig. Eine Wohnung ist zum wohnen da, das geht nicht ganz geräuschlos. Dafür zahlt ihr schließlich Miete. Wenn schon das normale Tippgeräusch einer Tastatur stört - wie soll man dann eine Wohnung überhaupt nutzen?

das kenne ich auch von früher-unter uns hatte ein älterer Herr sein Arbeitszimmer und tippte immer auf der Schreibmaschine.-was wesentlich lauter ist.Mit der Zeit hatte man sich dran gewöhnt und wenn er nicht da war fehlte es sogar.Bei einem PC muß ich sagen kann ich mir das einfach nicht vorstellen.Außer Du hast Tasten mit Ton.Lass Ihn reden-er gewöhnt sich dran und wenn nicht schlag ihm doch vor sein Schlafzimmer zu verlegen.Du stehst in keiner Pflicht deinen PC woanders hinzustellen.

Was möchtest Du wissen?