Überstunden auszahlen lassen, wie hoch steuer?

5 Antworten

Der Steuersatz richtet sich grundsätzlich nicht nach Deinem Monatseinkommen, sondern nach Deinem zu versteuernden Jahreseinkommen. Je mehr Du pro Jahr (und nicht pro einzelnem Monat !) verdienst, desto höher steigt in der Progressionszone Dein (persönlicher) Steuersatz. Solltest Du in einem Monat mal (aus welchem Grunde auch immer) mehr Lohnsteuern zahlen, holst Du Dir am Jahresende das Geld durch den Einkommensteuerjahresausgleich wieder zurück.

Der Steuersatz richtet sich grundsätzlich nicht nach Deinem Monatseinkommen, sondern nach Deinem zu versteuernden Jahreseinkommen.

grundsätzlich ja - aber für die Auszahlunfg im Januar wird die Monatstabelle zugrunde gelegt ...

Es ist ja nicht nur die Steuer, Auch Sozialversicherung wird fällig. Insgesamztca 1/3 des Bruttobetrages.

ok, so mit 3 st klasse, 33 alt, nedersachs, 2 kind, bekomme ich ca 2050 netto ?

ok, aber was bekomme ich ca netto ... 33 alt, 3 st klasse, nedersachs, 2 kind, pro jahr hab ich ca 25000 brutto

Mit deinen Angaben kann man nicht sagen, ob die Berechnung stimmt... Die Überstunden werden nicht extra oder mehr versteuert..

zusätzlich fallen an:

Solidaritätszuschlag

ggfls. Kirchensteuer

Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

das netto dürfte daher etwas niedriger sein ...

siehe auch dieser Rechner

Steuerklasse / Kinder / Kirchensteuer / evtl. Freibeträge eingeben

http://www.lohnsteuertabellen.com/

mit dieser Rechner ist 2100netto, aber hab ich gehört dass ich bis 50-60% weniger bekommen kann

Was möchtest Du wissen?