Trinkgeld zweckentfremden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es in Deutwchland ist und der Chef das Trinkgeld "in die Finger nimmt" musser es als Einnahme versteuern! Trinkgeld das MitarbeiterInnen entgegennehmen durften gehört denen. Wer eine Kasse zu führen hat, hat vom Betrieb ein "Mankogeld" zu bekommen, was auch in den Manteltarifverträgen festgehalten ist. http://www.dehoga-bundesverband.de/branchenthemen/recht-aktuell/?tx_dehoganews_pi1[nid]=731

Also, ich habe mal gelesen (in irgendeinem hochkarätigen Heft, Spiegel oder Stern), dass es tatsächlich sogar verboten ist, dass das Trinkgeld in einen gemeinsamen Topf geworfen und später prozentual aufgeteilt wird.

Ich habe aber nur an Dorffesten mein Trinkgeld behalten dürfen, als Nebenjob habe ich in einem sehr guten Restaurant gearbeitet, da wurde das Trinkgeld auch aufgeteilt und mit Küche & Theke verrechnet. Fand ich aber fair - wir Kellnerinnen haben 70% vom Geld bekommen.

Allerdings denke ich, dass es sicherlich nicht rechtens ist, Fehler einzelner auf die Gruppe umzuwälzen - der Chef kann ja auch nicht sagen "der Hans hat was falsch abgerechnet, jetzt müssen Karl und Fritz auch dafür büßen". Schwachsinn. Würde da mal zum Anwalt gehen (Rechtschutzversicherung).

LG

Naja dass Trinkgelder aufgeteilt werden, ist völlig normal. Dass zB Thresenkräfte den Lageristen was abgeben oder Kellner den Küchenkräfte usw ist doch logisch, denn du bist nur so gut wie die anderen für dich sorgen. Und bei uns war es zB so, dass sich "sich häufende" Fehler in Abmahnungen umwandeln würden und da wär's auch jedem lieber wenn man da eine andere Lösung findet

Dass Trinkgelder untereinander aufgeteilt werden ist in vielen Betrieben normal.Aber damit die Fehler einzelner auszugleichen sicherlich nicht.Was kann der Eine dafür wenn der Andere ein Zimmer falsch abrechnet?Ihr solltet mal alle geschloßen mit dem Chef reden!

Das Trinkgeld auf alle Angestellten aufzuteilen ist nur gerecht. Schließlich sind auch alle daran beteiligt, wenn sich ein Gast wohl gefühlt hat. Das was er neuerdings treibt, darf er allerdings nicht.

Was möchtest Du wissen?