Stromsperre beim Mieter

5 Antworten

Also in einen verschlossenen Keller reingehen - können die nicht, weil die wohl kaum einen Schlüssel haben. NOrmalerweise sind die Stromkästen für ein Haus alle zusammen für jeden begehbar. Selbstverständlich kann der Stromanbieter hingehen und den Strom abknapsen, wenn die Raten nicht bezahlt werden. Wurde letztens bei meiner Nachbarin auch gemacht, weil sie die Änderungsschreiben von Teldafax wohl nicht durchgelesen hat und dachte, die buchen ab. Aber seit 2 Monaten muss man selbst überweisen oder einen Dauerauftrag machen. Tja - geht wohl anscheinend schnell

die zähler müssen frei zugänglich sein,auch der andere mieter hat das recht an seinen zähler zu kommen,es liegt am hausbesitzer hier klare bedingungen zu schaffen um jederzeit den zugang zu ermöglichen.wenn ich an die praxis zurückdenke bei stromstörung und wir hätten den keller nicht betreten können wegen empfindlichkeit von solchen leuten,dann hätte es eben für das ganze haus solang keinen strom gegeben bis der raum zugänglich war.spätestens dann durften wir rein,die waren alle froh wenn er wieder da war

Quatsch! Kein Mieter hat das Recht an seinen Zähler zu kommen. Weder der Gesetzgeber sieht dies vor noch gibt es dazu eine Entscheidung des BGH. Also Bitte!

@schleudermaxe

kann dir nur sagen steht in der AGB und war 40 jahre bei einem netzbetreiber tätig,wir haben das sogar beanstandet und der hausbesitzer musste das ändern und wird vom kunden in der TAB unterschrieben,sonst bekommt er keinen strom,verträge gelten wenn sie unterschrieben sind

sie haben den Vertrag mit Deinem Mieter,sie haben ihn bereits im Vorfeld darüber informiert und angemahnt.Ohne Grund machen sie das nicht.Sie müssen Dich darüber nicht informieren.Musst nur aufpassen,dass der Mieter Dich nicht bei Nacht und Nebel sitzen lässt,sonst hast Du Kosten zum Aufmachen vom Strom auch noch zu zahlen.LG

Eingebrochen sind Sie sicher nicht,und ein Nahmensschild war auch nicht angebracht.Im vertag mit den Stadtwerken wird freier Zugang gefordert zu den Strohmzähler.Wenn Die Stadtwerke jedesmal klagen sollten,wo soll das hinführen.Es heist auch ,das Die Zähler nicht verbaut sind.Um solche Dinge auszuschließen,sind in den Großen Mietshäusern schon die Zähler in dem Treppenhaus angebracht.Das ist sicher Verständlich

Der Zugang muss durch einen Verwalter oder den Vermieter möglich sein. Beim Haupthahn für das Wasser ist es auch so. Man kann ja nicht warten bis der Mieter wieder da ist, wenn Überschwemmung oderStromausfall droht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?