Stimmt es, dass Autoreifen nicht älter als 6 Jahre sein dürfen, da man sonst keinen TÜV mehr be

12 Antworten

Der TÜV schaut > nur < nach dem Profil und etwaigen Grobschäden, wie Schrammen oder ausgerissene Gummiteile. (wenn überhaupt)

Was jedoch richtig ist,dass nach der Aussage gegenüber mir ein "Gelber Engel" (ADAC), machte, als ich ihn fragte ob er der Meinung ist ob meine demontierten Winterreifen fürs nächste Jahr noch gut seien. Schaute er das Profil an und danach auf die letzten 2 Ziffern des Herstellungsdatums und sagte. Das Profil ist noch unbedenklich selbst fürs Gebirge, jedoch sei der Gummi im vierten Jahr und sollte nach dem nächsten Winter nicht mehr aufmontiert werden, da nach 5 Jahren der Gummi sich so ausgehärtet hat, das seine Straßenhaftung einiges nachlässt

Hab einen Anhänger vor 19 Jahren gekauft. Der muss alle 2 Jahre zum TÜV. Die Reifen sind nach wie vor die Originalen und der TÜV hat das noch nie beanstandet.

Wichtig ist, dass die Reifen ausreichend Profil haben und keine Rissebildung aufzeigen.

Diese Mär mit den 6 Jahren kann man vergessen. Wenn du innerhalb von 2 Jahren 120 000 Kilometer fährst, ist sicher schon innerhalb dieser Zeit ein Reifenwechsel notwendig, weil die Profiltiefe nicht mehr den Vorschriften entspricht.

Der TÜV hat wohl nichts dagegen. Aber auch die beste Gummimischung altert und wird hart. Besonders, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Die Haftfähigkeit vermindert sich enorm. Ein großes Manko bei Winterreifen. Die sollte man nach 6 bis 7 Jahren im Sommer runterfahren. - Bei Oldtimern ist das grundsätzlcih genau so. Nur die fahren ja nicht so schnell.

Ich hatte bei meinem Auto unwissentlich 15 Jahre alte Reifen drauf (40000km Laufleistung)... waren nur etwas schwach bei Nässe.. es ist gefährlich mit alten Reifen zu fahren.. als ich es gemerkt habe, hab ich mir sofort neue gekauft. Wichtig ist das Profil und der Grip den man beim fahren auf (nasser) Fahrbahn hat. Der Tüff hat meine Kiste problemlos durch gelassen ^^

Es gibt - abgesehen einmal von Sonderfällen - kein Maximalalter für Reifen.

Beim TÜV gibt es Probleme, wenn das Profil nicht mehr reicht oder wenn der Gummi der Reifen rissig ist.

Es gibt nur kein Gesetz für das maximale Alter, jedoch Hinweise. Sonst hätte nicht jeder Pneu ein Herstellungsdatum

Was möchtest Du wissen?