Sparkassen-Kontoauszug - warum wird meine Bareinzahlung als Umbuchung (Haben), Zwangsumbuchung im Kontoauszug ausgewiesen?

4 Antworten

Bei manchen Banken gibt es noch einige kostenlose Buchungsposten pro Monat. Ob das bei deiner Bank auch der Fall ist, kann ich nicht wissen.

Ich könnte mir vorstellen, dass die fehlenden 2,46 € Gebühren für die Einzahlung sind. Evtl. werden mit dem Wort "Zwangsumbuchung" die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Gebühren fällig werden.

Heute versuchen einige Banken mit allen Tricks, ihren Kunden Gebühren aus der Tasche zu ziehen, weil die Zinssituation für die Banken negativ ist.

Ich würde dir empfehlen, diesen Vorgang mit der Bank zu klären.

Lösung: 

Meine Einzahlung am 30.04 über 40 € landete im Tresor und wurde erst einmal nicht verbucht. Mein gekündigtes Girokonto erlosch am 01.05. Um mein Konto aufzulösen und Fakten zu schaffen hat die Sparkasse eine Zwangsumbuchung getätigt, d. h. sie hat sozusagen vom Konto der Sparkasse meine 37,54 € Soll ausgeglichen. Somit taucht meine Einzahlung am 30.04 buchhalterisch auf der Kundenseite nicht auf. 

Den fehlende Betrag will die Sparkasse mir überweisen oder Bar auszahlen. 

Wenn du in Münzen eingezahlt hast wird die Differenz gebühr sein. Einige Spaßkassen nehmen ab einer -bestimmten Anzahl von Münzen Geld.

Was ganz genau schief gelaufen ist, kann Dir nur die Bank beantworten! Leider hast Du keinen Beleg, kannst also irgendwas behaupten - 500 Euro eingezahlt ...  Aber was die dazu zu sagen haben, solltest Du Dir auf alle Fälle anhören!

2Euro46 Gebühren ?

Nein, siehe oben!

Was möchtest Du wissen?