Sollten Kinder einen eigenen Fernseher haben dürfen und wenn ja ab wann?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Nein, nicht unbedingt! 66%
Ja, aber erst wenn sie über zehn Jahre sind. 11%
Ja, auch schon früh - wenn man kontrolliert, dass sie wenig gucken. 11%
Ja, aber erst ab 8 Jahren. 9%
Nur wenn man das Gerät so einstellen kann, dass wenige Stunden pro Woche möglich sind. 3%
Ja, aber erst ab 5 Jahren. 0%

5 Antworten

Nein, nicht unbedingt!

Bei sehr jungen Kindern finde ich, daß sie das nicht brauchen. Das ist unnötiger Luxus.

Zudem gibt ein TV-Gerät im Wohnzimmer die bessere Kontrollmöglichkeit für die Eltern, über das, was tatsächlich von den Kids geguckt wird. Und dadurch, auch die Möglichkeit von Dialog/Erklärungen, wenn etwas plötzlich ins Bild kommt, was sie nicht verstehen, oder was nicht ihren Alter entspricht.

Ja, auch schon früh - wenn man kontrolliert, dass sie wenig gucken.

Auf den ersten Moment wollte ich sagen: nein. Klar, mit Jahrgang 35.
Aber der blaue Gedanke gefaellt mir gut. Kein Hick Hack, jung schaut jung, aelter schaut aelter.
Aber die Kontrolle, die ist entscheidend, ueber was sie gucken, die Kidis, und, wann, wieviel. TV erledigt keine Schulaufgaben. Auch kein Ersatz fuer Sport, etc.
Sehr gute Frage. Kompliment.

Nein, nicht unbedingt!

Ich arbeite beruflich mit Kindern und könnte ein mehrseitiges Referat über das Thema halten ;-). Ein eigenes TV-Gerät würde wohl kaum zu wenigem Fernsehkonsum führen. Alleine die Tatsache, dass das Gerät VORHANDEN ist, kann schon zu viel sein, birgt bereits Aufforderungscharakter in sich....und kann schnell zu leidigen Diskussionen führen. Die Vorbildwirkung, sprich das Fernsehverhalten der Eltern spielt zudem eine Rolle, die viele unterschätzen.... ein Thema, über das es viel zu sagen gibt. Meine Meinung:

Erklär mal ner vierzehnjährigen, das sie keinen fernsehapparat haben darf... Leider gehört das ab einem gewissen alter zur standanrtausrüstung in einem kinderzimmer, wie sollen kinder denn auch lernen vernünftig mit so einem gerät umzugehen, wenn sie keinen haben... man kann einem jugendlich auch nicht den umgang mit alkohol lehren, wenn er erst ab achtzehn, dann aber unkontrolliert trinken darf, sowas geht leider zu oft ins auge. Wir als eltern tragen die verantwortung unseren Kindern die Medien und alles andere so nahhe zu bringen, das sie damit für den rest ihres Lebens gut umgehen können und nie der Versuchung erliegen, egal um was es geht!

@Elster79

Erklär mal ner vierzehnjährigen, das sie keinen fernsehapparat haben darf Mit diesem Satz gibst Du bereits das Zepter der 14-Jährigen in die Hand. Warum interessiert Dich die "Standardausrüstung" anderer? Wenn 1000 Menschen in den Rhein springen, springst Du dann hinterher? Du ziehst den Vergleich mit Alkohol: Stellst Du Deinem Kind , damit es lernt mit Alkohol umzugehen, Bierflaschen ins Zimmer? Fernsehen grundsätzlich zu verbieten wäre sicher auch übertrieben, doch ein eigener Fernseher ist NICHT der richtige Weg. Warum überhaupt ein eigener Fernseher? Damit die Eltern in Ruhe gleichzeitig IHRE Sendungen schauen können?

@Highlight

Ich meinte damit, wie soll man eigenverantwortung lernen, wenn einem die möglichkeit dazu von vornherein nicht gegeben wird? Natürlich hab ich mit vierzehn keine bierflaschen in meinem zimmer gehabt, aber ich hab mich einmal in der woche abends mit freunden in einer kneipe getroffen, da waren auch ältere bei, die auf uns Küken aufgepasst haben und wenn ich gewollt hätte, hätte ich mich da auch betrinken können. Ich habs aber nicht gemacht, weil ich von meinen Eltern gelernt hab, das man Alkohol nicht zum besaufen trinkt! Und weil meine Eltern mir Vertraut haben und ich dieses Vertrauen nicht zerstören wollte. Ich hatte in dem Alter auch schon längst einen Fernseher. Deswegen habe ich aber auch nicht den ganzen Tag davor geklebt. Ich denke einfach es liegt nicht an der Verfügbarkeit, sondern an der Erziehung... Zur not wird ein Kind das Keinen Fernseher hat jeden Tag zu einem Freund dackeln und da stundenlang vor der Glotze sitzen!

@Elster79

Ich gebe Dir in dem Punkt Recht, dass die Erziehung das Wichtigste ist. Um Eigenverantwortung zu lernen bedarf es jedoch kein eigenes Fernsehgerät. Ich hatte kein eigenes TV-Gerät als Kind oder Jugendliche und bin auch nicht zu Freunden gegangen um fern zu sehen. Wir haben viel im Freien gespielt, waren kreativ usw. Du und ich haben unterschiedliche Meinungen dazu....ist ja auch o.k. Belassen wir es einfach dabei. Liebe Grüße, Highlight

Nein, nicht unbedingt!

Ich finde es schade, daß in vielen Familien der Fernseher den Ablauf bestimmt. Es sollten sich die Eltern mehr mit ihren Kindern beschäftigen, Spiele machen, spaziergehen, erzählen was jeden so beschäftigt usw. Und wenn jemand doch mal Fernsehen möchte, kann man Rücksicht nehmen, dann kommt jeder zu seinem Recht, aber in Maßen. LG Jacky

Nein, nicht unbedingt!

Nein, auf gar keinen Fall. Wir haben bei uns einen Fernseher, der steht im Wohnzimmer und wird so gut wie nie genutzt. Meine Zeit will ich lieber mit meinen Kindern verbringen, in dem ich mit ihnen was unternehme. Und wenn schon Fernsehen, dann mit ihnen gemeinsam. Da kann man gemeinsam lachen und weinen, mitfiebern oder sich in gruseligen Szenen die Hand halten.

Ich weiß noch, wie ich mit meinem Sohn, als er 14 Jahre alt war, eine Starwars-Nacht gemacht habe... Himmel, was hatten wir für einen Spaß... Oder die Herr-der-Ringe-Nacht .... wir haben uns die Köpfe darüber heiß diskutiert, warum das Drehbuch so von den Büchern abwich. Wetten dass.... gemeinsam mit den Kandidaten fiebern, über die Wetten und Wetteinsätze diskutieren. Viel besser als alleine im Zimmer zu sitzen und Gangstervideos & Co. zu gucken.

Was möchtest Du wissen?