Sind die Handelsüblichen Ampelknöpfe nur Atrappe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann z.B. sein, dass eine Kontaktschleife in der Fahrbahn die gleiche Schaltung auslöst wie ein Druck auf den Knopf für Fußgänger, so dass ein Auto, das aus der entsprechenden Richtung kommt, auch bewirkt, dass die Ampel für Fußgänger grün wird. Kommt aber kein Auto, kannst du dort lange bei Rot warten, wenn du nicht auf den Knopf drückst.

Es kann auch sein, dass je nach Tageszeit die Ampel entweder nach einem festen Programm oder bedarfsabhängig gesteuert wird. In dem Fall sind die Knöpfe zeitweise ohne Funktion.

Grundsätzlich werden solche Knöpfe aber nicht angebracht, wenn sie keinen Sinn haben.

Es mag Fälle geben, in denen die Ampelsteuerung geändert wurde, wodurch die Knöpfe funktionslos wurden, man aber vergessen hat sie abzubauen, aber das sollte die Ausnahme sein.

Atrappen sind es nicht!

Zur Hauptverkehrszeit diktiert der Verkehr das Timing, ob der Knopf gedrückt wird oder nicht macht absolut keinen Unterschied. Früher haben die Ampeln dem Fußgänger kein Grün gegeben ohne Knopf drücken. Dann laufen die Leute aber bei rot wenn die den Knopf nicht richtig gedrückt hatten oder der kaputt ist. Daher wird heutzutage lieber sowiso für den Fußgänger auf Grün geschaltet wenn es der Verkehr zulässt.

Es stimmt also, dass tagsüber die meisten Ampelknöpfe wirkungslos sind.

Nur abends wenn nur wenige Autos fahren bewirkt das drücken eine Verkürzung der Wartezeit - wenn die Ampel verkehrsabhängig ist und wirklich nur sehr wenige Autos unterwegs sind.

Du darfst natürlich nicht auf den Summer für Blinde drücken und dann erwarten, dass irgendwas passiert. Andere Wartende könnten sich über dich amüsieren, ich z.b.

Was möchtest Du wissen?