Siezen! In früheren Zeiten wurden Eltern von ihren Kindern gesiezt . . .

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, die Eltern sind überfordert und haben keinen Respekt mehr vor ihren Kindern. Sind faul und leben es ihren Kindern vor. Dann vög... sie mit allen möglichen Männern rum und werfen Kinder, wie die Hasen. Nur um nicht arbeiten zu müssen. Wie will da ein Kind Respekt vor seinen Eltern haben? Unser Kind hat Respekt vor uns. Aber es darf mich auch gerne duzen. ;-)

Ich habe großen Respekt vor meinen Eltern, einfach vor dem, was sie geschafft haben und immer noch schaffen und wie sie als Menschen einfach sind.Dazu muss man nicht unbedingt siezen.

In dieser Zeit wurden die Kinder aber auch mit dem Stock oder Gürtel oder ähnlichem verprügelt und hatten meist Angst, nicht so sehr Respekt vor ihren Eltern. Ich bin der Meinung, ob Kinder Respekt vor ihren Eltern haben, ist reine Erziehungssache. Ich glaube nämlich, dass man seine Kinder auch ohne Prügel zu vernünftigen und respektvollen Menschen erziehen kann.

keine Ahnung, ob das was mit Respekt zu tun hatte, dass die Kinder ihre Eltern sietzen mussten. Meiner Meinung nach, hatten die einen Vogel. Ist zum Glück schon über 100 Jahre her und da wir uns im 21. Jahrhundert befinden, wird es zu so großen Rückschritten in der Entwicklung wohl kaum noch einmal geben. Kannst es ja mal ausprobieren und deine Eltern sietzen. Ich spreche meine lieber mit dem Vornamen an. Finde Mama und Papa zu kindisch. Finde es auch total normal, dass meine Kinder es mir gleich tun. Mama und Papa ist eine Babysprache, aber irgendwann sind wir doch alle keine Babys mehr. Ein wenig mehr "Respekt"!Oder?

bestimmt aber ob die kinder dadurch mehr respekt bekommen ist fraglich ich bezweifel es weil ich find auch das ist dann so als wären die eltern fremde leute. also ich sag zu meiner mutti mama habe aber trotzdem respekt ich glaube also es liegt nicht an dem

Die Problem, die es in manchen Familien gibt wird man nicht durch größere Distanz zwischen Eltern und Kindern lösen. (Und ein Siezen würde natürlich eine riesige Distanz, in der Beziehung Kind-Eltern vielleicht sogar Gefühlskälte bedeuten.)

Toleranz, kooperatives Verhalten, Kommunikation und alles andere lernen Kinder eigentlich nicht durch "Erziehung" sondern durch Vorbild. Erwachsene müssen sich immer bewusst sein, dass sie 24 Stunden am Tag das Vorbild ihrer Kinder sind - auch wenn die Kinder das in einem bestimmten Alter niemals zugeben würden.

hi, hienmück, guter ansatz

Was möchtest Du wissen?