Schufa Basisscore, wie muß man den deuten?

5 Antworten

ich habe 92.12% basisscore ich bekomme kein 2. Konto eröffnet , keine Ratenzahlungen bei online Shops , keine Bankkredite, nur weil ich vor 3j. ein Problem mit der telekom hatte und die falssche Rechnung gezahlt hatte. 334 euro vorzeitige vertragskündigung handy und Festnetz. Handy wollte ich vertragsgerecht kündigen vorzeitig mit allen kosten nur Festnetz nicht da ich kaum dsl hatte und t-Entertain alle paar Minuten aussetzte. trotz 3 besuche der Techniker die auch den mangel sahen und gemeldet hatten musste ich den kompletten vertrag zahlen. weil ich die Wahl hatte zu meinen urvertrag zu wechseln , den musste ich machen um t-entertain zu bekommen dieser vertrag waren die 334 euro seit 3 jahren nun kann ich nichts machen. nicht mal ein Disporahmen von 1500euro obwohl ich 2800 netto verdiene bei 1200 Fixkosten . also ich bräuchte keinen Kredit oder Ratenzahlung. aber man ist irgendwie bevormundet, kastriert dadurch.

Das Problem ist nicht dein  Score Wert ,sondern dein negativen Schufa Eintrag.

Ein 2. Konto kannst du trozdem bekommen .Allerdings ohne Dispo und ohne Kreditkarte.

Ich habe ein Basiscore von 90,91%. Aktuelle Immobilienschulden 1.700.000 Euro. Weitere geplante 800.000 Euro Kreditaufnahme Neu und Ausbau von Wohnungen. Mein Bankberater sagt weiterer Kredit ist kein Problem. Das mit dem Score scheint also überbewertet zu sein. Mit jeder Immobilie mache ich deutlich mehr Gewinn, als dass ich Kredit bezahle.

Ich hatte auch schon Probleme damit. Konnte ich aber nach längerem hin und her aus der Welt schaffen. Wenn du mehr wissen möchtest, schau mal hier in mein gutefrage Profil rein. Dazu einfach hier auf mein Profilbild klicken. Da schreibe ich mehr davon und wie es bestimmt auch dir helfen kann.

Mein Score liegt bei 98,98 % somit kann die Aussage von bigjoe98765 nur Falsch sein.

Btw. Ich bin Normalverdiener...Laut Spon.de ....jedoch noch weit unter Durchschnitt.

Mein Basisscore liegt bei 99,41 %. Somit kann die Aussage von bigjoe98765 als recherchierter höchstmöglicher Scorewert von 98,7% nicht korrekt ermittelt sein.

Baufinanzierung trotz laufender Kredite?

Hallo,

mein Mann (38) und ich (30) möchten uns gern Eigentum zulegen. Jetzt ist die Frage, ob es mit Schulden überhaupt geht?

Wir verdienen netto zusammen 5.200€ monatlich zzgl. 13. Monatsgehälter und sind beide langjährig, unbefristet und in Vollzeit angestellt.

Mein Mann führt sein Konto sehr gewissenhaft und hat keine Schulden. Ich hingegen habe leider in meinen „20ern“ über meine Verhältnisse gelebt bzw. durch diverse Weiterbildungen Schulden angehäuft. Diese Weiterbildungen haben mich u.a. zu meinem jetzigen Gehalt gebracht. Mit meinem Gehalt kann ich die Raten gut tilgen und muss mich nicht sehr viel einschränken. Ich versuche, hier und da immer mal wieder sonderzutilgen, aber ich kann einfach schlecht mit meinem „frei verfügbaren Geld“ umgehen. Alles was fix an Raten abgeht, ist für mich weg und ok.

Insgesamt habe ich 4 Ratenkredite i.H.v. 25.000€ am Laufen. Diese sind in meiner SCHUFA allesamt positiv aufgelistet, da die Raten IMMER pünktlich und zuverlässig gezahlt werden. Bis Mitte 2022 habe ich 23.000€ und 3 der 4 Kredite abgezahlt.

Bitte keine verurteilenden Kommentare. Ich möchte eure fachliche Meinung darüber, wie realistisch eine Baufinanzierung für ein Haus (max. 250.000€- eher 200.000€, da ländliche Gegend) ist. Aktuell zahlen wir 700€ Miete.

Eigenkapital hat mein Mann in Höhe der Kaufnebenkosten angespart. Ich möchte allerdings ungern sein Eigenkapital für meine Schulden verwenden.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?