Schreiende Kinder in Nachbarschaft

5 Antworten

Ja, wende Dich ans Jugendamt und schildere deine Beobachtungen. Die sind zum Glück sehr verständnisvoll. Lieber einmal zu viel angerufen, als einmal zu wenig.

Auf deine Gefühle würde ich mich nicht verlassen. Geh einfach hin und frage nach. Wie alt sind denn die Kinder? Jeder, der selbst Kinder hat oder sich mit Kindern auskennt, weiss dass zbsp. Babys, wenn sie Zähne bekommen, Blähungen oder wachsen (Wachstumsschmerzen) jämmerlich weinen können. Auch ältere Kinder werden sicherlich Weinen und Jammern, wenn sie zbsp. eine Krankheit haben. Die Eltern können sich da noch so fürsorglich kümmern, aber das Weinen bleibt nicht aus. Warum bist denn zum Vermieter und hast dich da beschwert, anstatt dich genauer bei der Familie zu erkundigen? Damit eventuell die Leute auch noch dank dir ihre Wohnung verlieren? Es gibt leider viele kinderfreindliche Vermieter, welche auf Grund solcher Leute wie dir, nicht an Familien vermieten. Am besten noch zum Jugendamt, damit die Familie noch mehr Ärger bekommt. Frage direkt nach und sollten die Kinder oder die Familie Hilfe brauchen biete ihnen die doch an. Indem Du die Eltern unterstützt und eventuell entlastet und den Kindern ab und zu eine Freude machst, tust du viel mehr.

Hallo, ich habe auch nachbarn die genau über mir wohnen mit zwei kindern 8 und 17 jahre ca. der kleine junge schreit fast jeden abend. die brüllen da oben rum die eltern wie das kind. manchmal hört es sich an als wenn sie ihn wehtun. kann das aber nicht mit gewissheit sagen. irgendwie hab ich aber angst hoch zu gehn und was zu sagen. habe selber zwei kids von 5 und 2 jahren. aber ich will mir das nicht länger anhören. der brüll auch noch nach 10 uhr abends und oder die hören laut sehr laut techno musik... die sind bisschen assozial glaub ich.. keine ahnung. kann man sich auch anonym ans jugendamt wenden damit die mal nachschauen gehn? blöde situation.

Ich würde mich auch an das Zuständige Jugendamt wenden, denn lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Man hört ja heut zu tage leider immer wieder von Mißhandlungen an Kindern, was man hätte verhindern können. Als direkt ans Jugendamt.

Du könntest selbst einmal klingeln gehen unter einem Vorwand den du dir ausdenkst, der erst mal nicht offensichtlich etwas mit Kindervernachlässigung zu tun hat.

Ich würde an deiner Stelle ruhig 2 oder 3 mal rein zufällig dort vorbeischauen, wenn du das Gefühl hast, da stimmt was nicht kannst du entweder deine Hilfe anbieten oder du machst Meldung an das Jugendamt.

Was möchtest Du wissen?