Schreiben an ein Richter wie?

9 Antworten

Wenn ich mich recht erinnere, hiess es im Knigge:

Sehr geehrter Herr Vorsitzender

Sehr geehrte Frau Vorsitzende

Dann den Text und mit Hochachtungsvoll abschliessen.

Entweder den Namen vom Richter rausfinden im Internet. Oder (Sehr geehrte Damen und Herren,) schreiben.

Und am Ende: mit freundlichen Grüßen (dein Name)

Ein "Herr Richter" wird ihm höchstens ein Grinsen entlocken. Im Zweifel kannst du als Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren" benutzen und das Schreiben an das Gericht allgemein richten. Soll ein Richter ausnahmsweise persönlich angeschrieben werden, benutzt man die reguläre Anrede "sehr geehrter Herr".

ich hab ja mit seiner Assistentin gesprochen ihren Namen kenn ich auch. sie meinte dann das sie dem Richter mein schreiben vorlegt. weiß aber nicht ob ich das so machen soll. würde eher da morgen anrufen und seinen Namen ausfindig machen.

Als Anrede: "Sehr geehrter Herr/Frau <ggf. Titel> <Name>" und als Grußformel: "Mit freundlichenm Grüßen," auf keinen Fall "Hochachtungsvoll".

Also zu schreiben " Herr Richter " ist doch schon Recht komisch. Guck Mal ob du nicht doch den Namen herausfinden kannst

Was möchtest Du wissen?