Schafft ihr es noch, zu sparen? Wie?

5 Antworten

Ich lasse mir im Monat 80 Euro auf mein zweites Konto umbuchen, welches für Anschaffungen gedacht ist, die außer der Reihe anfallen oder für Urlaub. So lege ich trotzdem etwas zur Seite und muss mit dem restlichen Geld eben wirtschafen. 80*12 entspricht 960 Euro, die ich dann im Jahr gespart habe.

Wir schaffen das noch ganz gut. Wir haben kein Auto, sondern sind im Car-Sharing, haben also immer ein Auto, wenn wir es brauchen. Aber wir brauchen es kaum, 1x für die Urlaubsreise und vielleicht 2x, wenn ich ausserhalb arbeite und abends nicht mehr mit den öffentlichen heimkomme. Dann fahren wir beide mit dem öffentlichen, mein Partner mit einer Schwebehinderten-Jahresmarke für 60 Euro und ich mit einer normale Jahresmarke - da zahle ich nämlich für 9 Monate und fahre für 12 - also auch eine grosse Ersparnis. Lebensmittel werden alle im Discounter gekauft, Essen gehen ist nicht nötig, da mein Partner gelernter Koch ist, Kleidung wird gekauft, wenn man Schnäppchen bekommt und nicht wenn man sie braucht, das gleiche mit Haushaltskleingeräten - wir haben z.B. noch zwei Kaffeemaschinen für 3,95 auf Lager und einen DVD Player für 19,- Euro. Dann gibt es noch monatliche Rücklagen für grössere Anschaffungen - wenn grössere Haushaltsgeräte kaputtgehen oder mal was Grösseres für den Zahnarzt bezahlt werden muss. Und da wir eine sehr günstige Miete haben (noch...) kommen wir gut über die Runden.

Aaaaaber - für Rücklagen "fürs Alter" bleibt da nix mehr über. Aber sich darüber Sorgen zu machen lohnt jetzt nicht - man kann nix ändern und wenn's soweit ist sieht man weiter...

Ach so - und das wichtigste ist auch die Einstellung: Nichts selbstverständlich nehmen, was für so viele heutzutage selbstverständlich ist - wenn wir z.B. kein Geld mehr für den Urlaub haben sollten, dann gibts eben keinen mehr. Es gibt so vieles, was man gar nicht benötigt - es ist zwar schön, wenn es da ist, aber wenn man es nicht hat, ist es auch nicht schlimm. Und das muss man sich eben verinnerlichen.

@RolfHoegemann

Urlaub? Ihr wart schonmal im Urlaub? Was ist das?!

@Senselessways

Die Verschiebung der häuslichen Aufgaben vom Wohnort an einen anderen Ort.

Aber wir fahren nur innerhalb Deutschlands weg - und einen Teil der Zeit verbringen wir bei meinen Eltern...

@Senselessways

wir waren schon an vielen Urlaubsdomizielen und Du mußt nicht die Menschen beneiden, die Urlaub machen. Wenn Du es schaffst, Deine Gegend vor der Haustür zu geniesen, dann ist das so schön wie Urlaub.

Ich spare bei dem Lebensmitteleinkauf am meisten, dadurch das ich den Grundpreis vergleiche

z.B. Fleischsalat von Rewe Ja Produkt 400g 0,89 €

       Fleischsalat von Penny Feine Metzgersaat 125g 1,29€

Auf den ersten Blick sieht man eine Differenz von 0,40€, wenn aber der Grundpreis errechnet wird, dann sind das locker mal 2,55€ und beide von der Firma Homann.

Einkaufs-Suite Besorgernavi,  vergleicht schon bei der Planung Deiner Einkaufsliste alle Artikel über den Grundpreis und zeigt sofort den Sparerfolg an

Bei den Lebensmitteln werden Angebote verglichen und halt u.U. bei 5 Supermärkten eingekauft! Bei uns gibt es in unmittelbarer Nähe 8 Möglichkeiten. Da kann man schon sparen, ohne ewig herumfahren zu müssen! Ich werfe immer ausländische Euromünzen in eine Spardose! Die wird dann einmal im Jahr "geschlachtet"!

Diese Lösung finde ich gut, das mache ich auch. Ich habe eine Verbrauchsliste, was wir für 3 Monate benötigen, dann kaufe ich diese Sachen auf Vorrat ein, grundsätzlich nur dann, wenn diese gerade im Sonderangebot sind. Ausserdem kaufe ich auch Online nur Sonderangebote. Desweiteren sammle ich automatisch bei jedem Einkaufen, Bargeld auf meinem Kundenkonto über die Internetstadt Anbieter von http://www.24h-trend.info und auch die Webmiles und Payback Punkte lasse ich mir auf ein Festgeldkonto überweisen. Hier sammeln sich monatlich durchschnittlich 50 Euro an, bei unserem 2 Personen Haushalt nicht schlecht. Oder? !

Steuern kann man sparen, Versicherungen kann man sparen, Miete reduzieren, Einkommen erhöhen, weniger Spenden geht auch.

"Einkommen erhöhen" halte ich davon für am unrealistischsten...

@anjanni

Lokomotivführer haben vieviel mehr? Spitzenmanager verdienen jetzt wieviel mehr? Politiker haben die jetzt weniger? Piloten verdienen die jetzt wieviel gleich noch mehr? Vedi(5%) IG Metall(5,5%) wer hat dieses Jahr den Einbußen gehabt?

@Mietnormade

Aha! Dann wird gleich die PV erhöht, der Benzinpreis steigt sowieso, nächstes Jahr explodiert die KV - wo hat man da was mehr? Da reichen auch keine 10%! Kriegst Du rechts 10% mehr, ziehen sie dir links 15% mehr aus der Tasche!

@RBMannheim

Richtig und den Benzinverbrauch kann man gar nicht einschränken das muß man trinken wie Wasser? Das Gejammer auf hohem Nivaeu muß ich mir auch ständig anhören. Dann kauft man halt einen Q7 mit 3,0 statt mit 4,2 Liter dann reduziert sich auch der Benzinverbrauch.

@Mietnormade

Von welchem Geld,wenn nichts da ist?????

@vollimleben

Von der Verbrauchseinsparung bei 4 Litern auf 100 KM und einer Jahreskilometerleistung von 80TKM sind das mal ebend 3200 Liter Sprit. Ein Fahrzeug hält bei mir 5 Jahre macht 16000 Liter Benzin zu einem Preis von 1,30 (der Preis ist geschönt) da spart man schon den einen oder anderen Cent. Mal davon abgesehen das ein 4,2 Liter Wagen auch gleich 10K mehr gekostet hätte die Steuerersparnis 1,2 Liter mal 23 Euro noch nicht mitgerechnet. Die Typklasse reduziert sich auch womit die Versicherung auch günstiger wird. Rechnet sich schon über den gesparten Verbrauch wie Du siehst.

@Mietnormade

Alles gut und schön,aber wovon das "Auto"bezahlen wenn das Geld dafür nicht da ist!

@vollimleben

Wozu brauchst Du ein Auto wenn Du kein Geld hast? Kein Geld bedeutet keine Arbeit was impliziert das man auch kein Auto bräuchte. Für privaten Luxus kann man auch mit Bus und Bahn fahren. Oder Fahrrad ist sowieso viel billiger und umweltbewuster. Ansonsten könnte ich Dir sagen das Leasing heute fast ohne Anzahlung möglich ist. Und wie wir schon festgestellt haben rechnet sich das über den gesparten Verbrauch.

@Mietnormade

Du bist echt "witzig" - die Leute erzählen hier davon dass sie jeden Cent umdrehen und du fängst hier mit Leasing, 3,0 Liter Maschine statt 4,2 Liter Maschine und sonstigen Idiotentipps an.

@swede

Du hast die Argumentation nicht verfolgt. Zunächst ging es um Einkommen kann nicht erhöht werden, woraufhin ich die momentanen Gehaltserhöhungen aufzählte. Dann wurde das Argument was ich an Lohn mehr bekomme gebe ich an Benzin aus angeführt, woraufhin ich erwähnte das man Benzin durchaus sparen kann. Dann wurde gesagt wie soll ich ein Auto kaufen, woraufhin ich die Einsparung des Fahrzeugpreises mit der Benzinersparnis begründete. Du stellst die Sachlage schon ein wenig schief da.

@Mietnormade

Mietnormade, bitte lass deine Schwachsinnigen Ausführungen. Ich und mein Partner arbeiten über 40 Stunden die Woche, und es bleibt trotzdem nix über. Soviel zum Thema "Kein Geld bedeutet auch keine Arbeit"

Nun zu einem Fahrzeug habe ich gerade bei SF 6 gemerkt, dass der Beitragsunterschied nur in Haftpflicht von 318 Euro 1. Platz - 1173 Euro 5. Platz Euro pro Jahr laut Versicherungs-vergleich betragen kann. Ich habe mit 399 Euro versichert, bei meinem Versicherungsberater. PS: Dieses Angebot wurde im Beitragsvergleichs-angebot überhaupt nicht genannt.

Was möchtest Du wissen?