Rundfunkbeitrag trotz berufsbegleitender Ausbildung?

3 Antworten

Bekommt er Grundsicherung, dann ja? Als Student ist man per se auch nicht davon befreit.Nur wenn man z. B. BAföG bekommt.

Welche weiteren Befreiungsgründe eventuell auf ihn zutreffen könnten, kann er auch bequem über die Webseite einsehen,

Das monatliche Geld für die private Berufsschule zahlt das Amt.

Unter welchen Umständen? Bestimmte Ausbildungsbeihlifen berechtigen auch zur Befreiung vom Rundfunkbeitrag.

https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e218/Merkblatt_Befreiung_und_Ermaessigung.pdf

Anspruch auf Befreiung haben
Empfänger von Berufsausbildungsbeihilfe nach den §§ 114, 115 Nr. 2 des Dritten Buchs des Sozialgesetzbuchs(SGB III) oder nach dem Dritten Kapitel, Dritter Abschnitt, Dritter Unterabschnitt SGB III, die nicht bei den Eltern wohnen
Empfänger von Ausbildungsgeld nach §§ 122 ff. SGB III,die nicht bei den Eltern wohnen

Er musste die Ausbildung einmal abbrechen aus gesundheitlichen Gründen und macht die jetzt erneut,seit er vom Amtsarzt wieder "für gesund erklärt" wurde. Da es mit 28 seine erste Ausbildung ist, hat er von Amt einen, ich glaube es heißt, "Bildungsgutschein" bekommen. Bin mir aber nicht sicher.

@littlelumpi

Ein Bildungsgutschein ist eine Leistung , die m.E. nicht den Anspruch einer Befreiung ermöglicht. Im Zweifel sollte das aber mal mit dem Sachbearbeiter besprochen werden.

nein.

Was möchtest Du wissen?