Rote Ampel überfahren - Polizei hat gesehen

5 Antworten

2 Beamte reichen aus um vor Gericht als Zeugen auszusagen. Besser Bezahlen, sonst wirds teurer

dumm gelaufen- bei zwei beamten als zeugen, brauchen sie kein foto und dass du etwas zügig unterwegs warst, würde ich lieber nicht erwähnen. s.§1 der StVo

Über dises Thema braucht man eigentlich gar nicht viel sagen (schreiben). Ich wurde auch schon angehalten, weil die Ampel beim Durchfahren auf Rot umgeschaltet hat. Der freundliche Polizist hat mich dann aufgeklärt, wie wir es ja wohl Alle in der Fahrschule gelernt haben: Rot bedeutet Stehen bleiben und Gelb bedeutet Anhalten und nicht Gas geben um vielleicht noch vor Rot durchzukommen. Der Polizist war alleine und hat sich die Belehrung mit einem Verwarnungsgeld honorieren lassen. Ich hab's bezahlt und Abgespeichert.

Der Polizist meinte zu uns, dass sie beim aufbauen der Anlage waren als wir ihnen aufgefallen sind. Für mich war es auch nicht wirklich rot, deswegen hab ich ja nachgefragt. Da sie ja laut Aussage mit dem Aufbau beschäftigt waren, wie wollen sie denn das mit der Ampel gesehen haben.

Auf jeden fall bezahlen eine rote Ampel ist normal schon 4 wochen Fahrverbot wecke da niemand auf.

Was möchtest Du wissen?