Reichen 1300€ nach Abzug ALLER Kosten für 1 Single zum Leben & Sparen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit "Abzug aller Kosten" meinst du sicher die Fixkosten - oder? Dann sollten die 1.300 € für den Rest locker reichen. Zum Sparen bleibt zwar weniger übrig, aber du hast eine schönere Wohnung.

Ganz seltsame Frage. Grundlegende Mathematik ist nicht deine Stärke, oder?

Wenn du nach Abzug ALLER Kosten im Monat 1300,00 übrig hast, brauchst du davon nichts mehr fürs "Leben" abziehen, denn diese Kosten hast du ja nach eigenen Angaben schon abgezogen.

Und du willst "sparen" (ich nehme an, du meinst: "etwas zur Seite legen", denn Sparen ist ja nach eigenen Schilderungen nichts für dich!)

Dann ist es ganz einfach so: wenn du etwa 1600 im Monate zur Seite legen willst, werden die 1300 nicht reichen. Wenn es 1300 oder weniger sind, die du zur Seite legen willst, reicht dein Überschuss. 

Auf diese simple mathematische Zusammenhänge kommst du nicht selbst?

kommt auf Deinen persönlichen Lebensstil an

den meisten würde das lockerst ausreichen ...

Deine Frage klingt schon ziemlich anmaßend.

Diese Tatsache:
"von dem Geld, was du übrig hast, muss manch einer eine Familie ernähren!"

kennst du anscheinend selbst.

Welchen Anspruch du hast, das müsstest du selbst einschätzen können. Ein Familien-Unterhalt ist  dir also deutlich zu wenig, obwohl du nur eine Einzelperson bist.

Es gibt tatsächlich auch Menschen, denen reicht auch ein monatliches Budget von 30.000 Euro nicht aus.

Wie sollen wir deine maßlosen Ansprüche einschätzen, wenn dir ein überdurchschnittliches Familieneinkommen (1.300 nach Abzug aller Fixkosten) nicht reicht? Das musst du dann wohl schön selbst machen.

Du siehst nicht ein, dich einzuschränken, willst aber auf eine schöne Wohnung in einer schönen Gegend verzichten, weil du dann keine 1600 € mehr übrig hast, sondern nur noch 1300?

Wir haben offenbar völlig unterschiedliche Vorstellungen davon, was "sich einschränken" bedeutet.

Was möchtest Du wissen?