Rechnungsadresse falsch, Kunde will neue Rechnung

5 Antworten

Prüfe, unter welcher Firmenanschrift die Bestellung bei Dir eingegangen ist. An diese Firma ist auch die Rechnung zu stellen. Falls Du eine neue Rechnung ausstellst, solltest Du das Original zurückfordern. Bei zwei Rechnungen kann es Dir bei einer Umsatzsteuerprüfung passieren, dass Du die Steuer 2 x an das FA bezahlen musst.

Tatsächlich kommt es im geschäftlichen Zahlungsverkehr häufiger vor, dass Rechnungen nachträglich geändert oder korrigiert werden müssen. In solchen Fällen erstellt man eine Gutschrift für die fehlerhafte Rechnung, legt selbige in Kopie zu den Akten und verbucht die Gutschrift. Alsdann erstellt man eine neue Rechnung (natürlich mit dem Leistungsdatum der Originalrechnung) und bucht diese ein. Der Kunde erhält die Gutschrift als Beleg und die korrekte neue Rechnung. Eine Doppelzahlung an das FA ist bei korrekter interner Buchführung somit ausgeschlossen.

Du könntest um des lieben Friedens Willen die alte Rechnung stornieren und ihm eine neue ausstellen, aber mit den alten Daten. (wegen Garantieansprüchen) Außer eben die geänderte Anschrift. aber müssen must du nicht. Die Rechnung wurde beglichen und damit ist dieser Vorgang eigentlich abgeschlossen.

...dann sollte er sich aber unbedingt die Originalrechnung zuschicken lassen, damit sie zerstört werden kann!!

natürlich könnte man, aber nach mehrfachen Mahnungen und nach diesem Zeitraum, würde sich keine Tastatur mehr regen

Lass bloß die Finger davon, du kommst in Teufels Küche wenn das Finanzamt dahinterkommt. Und wenn es wirklich Gründe für eine Anderung gibt dann laß dir zuerst das Original samt Kopie zuschicken. Frag doch mal deinen Steuerberater oder hast du keinen? kann ich dir aber nur empfehlen.

das solltest Du nicht tun, sonst bekommst Du am Ende womöglich noch Ärger mit dem Finanzamt, wenn mal eine Betriebsprüfung stattfindet !

Was möchtest Du wissen?