Rechnung bei Zusatzversicherung einreichen - Wie geht das?

5 Antworten

Hallo Senselessways,

die meisten Versicherungen bieten "Leistungsaufträge" an, mit denen du deine Rechnungen dort einreichen kannst. Auf diesen Formularen sind dann oft deine persönlichen Daten, wie z.B. Anschrift, Bankverbindung und Versicherungsnummer, bereits vorgemerkt.

Einen Anspruch auf die versicherten Leistungen hast du grundsätzlich nach Ablauf der vertraglichen Wartezeiten. Diese liegen oft, wie du auch sagst, bei drei Monaten.

Sollte deine Versicherung den Verdacht haben, dass spezielle Erkrankungen schon vor Vertragsabschluss bestanden, wird die Versicherung sicher nachfragen. Denn bereits laufende Behandlungen und die Behandlungen aus der letzten Zeit musstest du bestimmt in dem Antrag den du gestellt hast angeben.

Wenn du alle Angaben dort wahrheitsgemäß gemacht hast, hast du nichts zu befürchten :-).

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Es kann gut möglich sein, dass nach Eingang der Rechnungen geprüft wird, ob die Gesundheitsangaben korrekt gewesen sind. Dies geschieht, indem der Behandler mit einem Fragebogen angeschrieben wird. Falls nicht die Wahrheit im Antrag mitgeteilt worden ist, kann das den Versicherungsschutz gefährden. http://www.heilpraktikerversicherung.de

Bei privaten Zusatzversicherungen erhält der Patient vom Arzt eine Rechnung, diese reicht er dann bei der Versicherung ein, oft ist es so, dass noch ein Leistungsantrag mit ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Dieser wird dann zusammen mit der Rechnung an die Versicherungsgesellschaft geschickt.

Wenn der Vorlauf vorbei ist, wieso nicht? Am besten, Du rufst bei der Versicherungskammer an und erkundigst Dich, wie Du das einreichen musst. Es gibt bestimmt Vordrucke oder vielleicht reichen ja auch Kopien der Rechnungen? Die sagen Dir das dann schon, wie sie es haben wollen.

Wenn die Vorlaufzeit vorbei ist sollten sie die Rechnungen akzeptieren. Aber die Versicherungen sind pfiffig. Wenn denen die Idee kommt, dass Du die Behandlungen/Verordnungen auf diesen Zeitpunkt "geschoben" hast, um die Kosten erstattet zu bekommen können sie auch unangenehm nachfragen und Probleme machen.

Was möchtest Du wissen?