Profiltiefe Aussenrand

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa ¾ der Laufflächenbreite einnimmt."

(Wikipedia / StVZO)

Hätte ich eigentlich auch gleich selber nachlesen können; allerding weiss ich nicht, ob dies auch hier in der Schweiz gilt...

Wenn deine Reifen so ausstehen stimmt die Spur nicht, bzw. es sind Fahrwerkskomponenten ausgeschlagen. Also ab zur Werkstatt, alles kontrollieren, neue Reifen drauf und dann vermessen. Mit den abgefahrenen Reifen bzw. einer lockeren Fahrwerkskomponente kann man nichts gescheid einstellen.

Prüf aber bitte auch den Luftdruck, ein typisches Problem wenn du mit zu wenig Luftdruck fährst ist, dass der Rand abgefahren ist und die Mitte noch Profil hat. Bei zu viel Luft sieht das Bild genau anders rum aus.

Den richtigen Luftdruck findest du in dem Handbuch und je nach Marke im Tankdeckel oder auf der B-Säule.

Das sich das Profil an den Rändern mehr abnutzt hat eigentlich nichts mit der Fahrweise zu tun sondern mit dem Fahrwerk oder Luftdruck.

Die Räder nutzen sich ja über die gesamte Lauffläche gleichmässig ab, bis eben auf die Aussenkante der Vorderräder; somit würde ich eigentlich davon ausgehen, dass das Fahrwerk gut eingestellt ist.

Ebenso steht es mit dem Luftdruck; bei zu tiefem Luftdruck würde ja nicht nur der äussere, sondern auch der innere Rand der Lauffläche in Mitleidenschaft gezogen werden, was hier aber nicht der Fall ist.

Trotzdem merci für die Antwort!

PS: Ad Fahrweise: Diese hat serwohl einen Einfluss auf das Profil, v.a. wenn man den Wagen im Grenzbereich bewegt. :-)

Da solltest du schleunigst mal den Wagen vermessen lassen.Zur Messung der Profiltiefe wird immer die schlechteste Stelle genommen.Wenn er also nur noch 2 mm Profil auf der Außenkante hat ist er reif zum erneuern.

Du solltest schnellmöglichst eine Achsvermessung durchführen lassen und die Achse dann einstellen.

Bei einer "engagierteren" Fahrweise erhöht man den Luftdruck dér Reifen. Sollte doch logisch sein oder ?

Wenn sich die Räder auch beim "normalen" Fahren an den Seiten abnutzen solltest Du über eine Achsvermessung nachdenken.

Deine eigentliche Frage wurde ja schon beantwortet :-)

Mache ich ja auch :-)

Die Ursache für den Verschleiss kenne ich ja ebenfalls (Untersteuern im Kurveneingang bei Bergabfahrt); allerdings weiss ich nicht, wie pingelig ein Polizist bei Abnutzung der Reifen ganz am Aussenrand ist (wenn die Lauffläche ja noch mehr als genug Profil besitzt).

Trotzdem merci für den Kommentar!

Was möchtest Du wissen?