Privatinsolvenz und Rente

4 Antworten

es ist schade das er die rente nun schon beantragt hat,, ihr hättet abwarten sollen bis die insolvens abgelaufen wäre,, so sieht es nun so aus das wenn es eine nachzahlung gibt,, diese summe aufgeteilt wird auf die gläubiger,,

Sämtliche Einnahmen sind dem Insolvenzverwalter zu melden. Was über den Pfändungsfreibetrag hinaus geht, wird an die Gläubiger überwiesen. Wenn du versuchst das zu umgehen, verfällt die Restschuldbefreiung.

rente ist genauso pfändbar wie anderes einkommen. eine nachzahlung fließt, wie jedes andere einkommen/vermögen in die insolvenzmasse

Das ist mir schon klar das die Rentennachzahlung den Insolvenzverwaltern gemeldet werden muss. Mich interessiert vielmehr, wird der gesamte Betrag als Einmalzahlung gewertet oder werden die einzelnen Monatsbeträge zugrundegelegt ? Denn die Nachzahlung beinhaltet ja Monate, wo mein Mann gar kein Geld bekommen hat, aber trotzdem alle Ausgaben von meinem Einkommen bezahlt werden mussten. Hartz 4 erhält er nicht und einen Zuschuss zur Miete bekommen wir auch nicht.

Vielleicht kann mir ja zu dieser Problematik einer weiterhelfen.

Andrea

Was möchtest Du wissen?