Privatgrundstück: Meine Rechte bei unerlaubten Parkern?

5 Antworten

Hallo martinifox !

Klar kannst Du sie abschleppen lassen, nur mußt Du die Kosten tragen und später einklagen. Ziemlich aufwendig.

Einparken auf keinen Fall, dass wäre Nötigung.

Ich würde erstmal Zettel unter den Scheibenwischer klemmen.....darauf steht dann das es sich um einen kostenpflichtigen Parkplatz handelt...und das ich das Kennzeichen aufgeschrieben habe. Beim nächsten mal würde das Fahrzeug abgeschlept. Vieleicht noch Beweisfotos machen (Vieleicht mit Tageszeitung).

MFG

Meines Wissens darfst Du sie abschleppen lassen - aber zunächst einmal auf Deine Kosten. Als Grundstücksbesitzer bist Du doch sicherlich Mitglied bei Haus&Grund, dort solltest Du für einen angemessenen Betrag eine entsprechende Rechtsberatung bekommen können.

abschleppen nicht!! der wagen wird umgesetzt dann!!! der fahrzeughalter bekommt dann ein zettel am auto das die polizei da war und alles andere wird dann per post geschickt!! also du musst eigl nur die polizei anrufen und bescheid sagen das die den wagen umsetzen lassen sollen da du die parkplätze brauchst!! ähnlichen fall hatten wir auch letzten sommer wo direkt jemand unsere einfahrt zugeparkt hatte und wir mit unseren wagen raus mussten!!

also uns hat es nicht gekostet außer zeit ^^ und nerven

a) ja b) nein c) ja - das zahlst dann du und musst dir das zivilrechtlich wiederholen

Zu C) du kannst die Polizei anrufen. Diese lässt das Auto abschleppen und die Rechnung wird direkt an die Falschparker geschickt. Du musst also das geld nicht vorrausstrecken und es nacher einklagen.

Was möchtest Du wissen?