Prämienzahlung des Arbeitgebers bei Insolvenz

4 Antworten

Wenns diesen § gibt, dann vermutlich in der ZPO (da dort die Pfändung geregelt ist). Mal so ab ca. § 850 schauen.

Danke

Stell Deine Frage mal bei:
http://www.forum-schuldnerberatung.de
Da findest du die Experten die Dir detaillierte Auskunft geben können und auch was Du unternehmen musst, damit Dein AG nicht als Einmalzahlung abrechnet

Geh mal zu: http://www.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/index.php Da mußt Du ein bißchen suchen oder stellst Deine Fragen.
Und wie heißt es so schön? "Da werden sie geholfen"

danke, da wurde mir geholfen

Bei der Berechnung des pfändbaren Teils des Arbeitseinkommens werden wiederkehrende Bezüge (das Gehalt) und eine einmalige Vergütung (z.B. Bonuszahlungen) nicht nach § 850e ZPO iVm. § 36 Abs. 1 InsO zusammengerechnet. Grundsätzlich ist die einmalige Vergütung pfändbar. Pfändungsschutz besteht nach § 850i ZPO nur für den Betrag, den der Schuldner und seine Familie in einem angemessenen Zeitraum als Lebensunterhalt benötigt. Der Insolvenzverwalter schätzt diesen Betrag, der Schuldner kann dagegen gerichtlich vorgehen.

Das hat er aber schön ausgedrück. dafür einen DH (beruflich damit zu tun?)

@bitmap

ach der Münch...

@coolsnapper

Nerv' ich Euch mit meinen Antworten?

Was möchtest Du wissen?