Polizei hört telefonat ab?!

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Nein, gibt es nicht 55%
Ja gibt es 30%
Hab schonmal davon gehört oder gelesen.. 12%
Kann sein.. 3%

5 Antworten

Ja gibt es

Es giebt dieses Programm 100% Es nennt sich Echo und springt in Deutschland bei 64 verschiedenen Wörtern an!Dieses Echo wird von dem Telefonanbieter durch einen Computer überprüft, wenn dringender Tatverdacht besteht wird es an die Polizei etc. Weitergegeben.Dort wird dann erneut geprüft ob es wirklich eine Bedrohung besteht.Lg

Telefonate dürfen nur per gerichtlicher Verfügung und bei berechtigtem Verdacht auf eine Straftat oder Gefahr in Verzug abgehört werden.
Die Polizei hat sicher wichtigeres zu tun, wie Telefonate von unbescholtenen Bürgern abzuhören, die sich über die Schneelage in den Bergen unterhalten.
Angeblich soll das Wort Schnee ja so ein Wort sein ;o)

als Verdacht gilt aber auch schon wenn man ein ferner Bekannter oder Verandter eines Verdächtigen ist oder der Freund eines Freundes...

Hab schonmal davon gehört oder gelesen..

In der Form ist das Quatsch.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Abhörens.

  1. Mit Gerichtsbeschluß direkt einen Anschluß abhören.

  2. Die Sache mit den Schlüsselwörtern. Das erfolgt durch Computer, die mehr, oder weniger zufällig den weltweiten Telefonverkehr abhören und sich aufschlaten und aufzeichnen, wenn Schlüsselwörter fallen. Diese Anrufe werden dann nachkontrolliert (ist ein Verfahren der Geheimdienste die ersten waren die NSA). Nur wenn da wirklich was dran ist, wird ermittelt.

Ja gibt es

Also bei Wörter wie "Bombe, Terror...." wird das Gespräch im Regelfall aufgezeichnet und ausgwertet dieser System ist aber schon weit über 10Jahre aktiv wenn nicht 20 Jahre.

Wenn man abgehört wurde , erhält man nach spätens 6Monate ein Schreiben das man abgehört wurde und dabei nix, bei raus gekommen ist :D

Ansonsten darf die Polizei nur mit gerichtlichen Beschluss abhören, das wiederum bei den Verdacht von Straftaten von erheblicher Bedeutung (ohne angeben von genauren Gründen)ausreicht.

Was nicht bedeutet das die Polzei einfach ein Vorwurf in den Raum stellt um den Beschluss zu erhalten. Somit kann eigentlich jeder abgehört werden ob ein grund besteht oder nicht.

Da der Vorwurf ausreicht, das selbe gilt für DNA Abgabe, Fingerabdrücke, fotos.

Eine Löschung bei falschen Vorwurf , ist nicht möglich nur bei Fingerabdrücken und Fotos. So sind viele unschuldige Bürger in Datenbanken der Polizei, weil man irgendwann einmal ein Verdacht der Polizei erhoben wurde der absolut Falsch war, meist nicht mal eine einzige Vorstrafe habe oder sich jemals was schulden kommen lassen haben.

Abschluss Fazit: Wir leben in einen Kontroll Staat, der bei Fehler von Beamten, der unschuldige Bürger ewig mit leben muss. Daran sehe ich persönlich die Gefahr des Systems das missbraucht wird. Der Staat keine Rechenschaft schuldig ist, Zensur, Wahrheitn werden verdreht um den Glanz des Staates nicht zu nehmen. Wir sind alle Menschen, alle machen Fehler, nur wenn ein Teil nicht dafür grad stehen muss nennt man das DEMOKRATIE :D

Nun wäre es für eine Terrorgruppe überhaupt kein Problem, solche Worte oder ganze Sätze zu verschlüsseln (in emails) oder durch Vertauschung zu ändern z.B. Blume statt Bombe oder einfach eine Zahlenkombination.
Wenn jemand in der heutigen Zeit sowas vorhat, wird er kaum den offiziellen Wortschatz benutzen, es sei denn er ist sehr dumm.

Ja gibt es

Hallo, Ja das Stimmt! Der Deutsche Staat oder die Polizei hört das ab mit dem Computer und wenn eins von den "1 Mio." Stichwörter fällt wird es automatisch Aufgenommen und auf dem COmputer Gespeichert und dann hocken sich da paar hin und hören sich das paar mal an und schauen ob da irgendwas ist wo gefährlich sein kann ..... Grund: Der Staat oder Polizei will weniger anschläger oder Amokläufe..etc... haben und deswegen machen die das aber die Nehmen erst auf wenn eins von den Stichwörter fällt!

MFG Eagle94

Was möchtest Du wissen?