Photovoltaikanlage. Stimmt es, dass man die MwSt. vom Kaufpreis zurückbekommt? Wie funktioniert das?

5 Antworten

im Prinzip richtig, da man aber im Anschaffungsjahr gar nicht so viel Mehrwertsteuer für den verkauften Strom zu zahlen hat wie man selbst auf den Anschaffungspreis der Anlage zahlt, bekommt man die Steuer doch zurückgezahlt, auf Antrag sofort, sonst zusammen mit der Umsatzsteuererklärung. Die Kosten der Anlage selbst (ohne die Umsatzsteuer) kann man noch auf mehrere Jahre verteilt von der Einkommensteuer abschreiben, denn die Erträge (also den Gewinn) aus der Anlage muss man natürlich versteuern. Der Stromversorger, der den Strom abkauft, zahlt die Mehrwertsteuer zusätzlich!!! Ich werde dieses Jahr eine Anlage in Betrieb nehmen und damit richtig Geld verdienen. Joachim Kern

Gast hat definitiv Recht- Photovoltaikanlagen rechnen sich überhaupt nicht für private Nutzer. Das gleiche gilt übrigens auch für den ganzen Müll den uns die Wärme/Dämm und Isolationsmafia seit Jahrzehnten aufquatschen will. Bei Interesse empfehle ich: http://www.konrad-fischer-info.de !!!

Hallo ps1954, mir ist die Site von Konrad Fischer bestens bekannt, zum einen durch seine Spitzfindigkeiten und auch durch sein rebellisches aber wohl überlegtes Handeln. Allerdings kann man nicht sagen, dass Wärmedämmstoffe gänzlich umsonst sind, vor allem, weil ich meine eigenen Erfahrungen damit gemacht habe und die auch einigermaßen zufriedenstellend sind. Aber, hier weichein wir vom Thema ab.

Danke für Deine Antwort und viele Grüße!

Werner

da hat wohl einer nicht genügend dachfläche um selber zu investieren... PVA-Alles Klar

Hallo, unser Vermieter ist Selbständig mit einer Firma. Bekommt er von unsere Miete, welche wir mit MwSt bezahlen, die MwSt am Jahresende vom Finazamt komplett wieder zurück bezahlt?

Erst mal musst Du ein Gewerbe als "Kleinkraftwerkbetreiber" anmelden um die Anschaffungskosten absetzen zu können und Vorsteuer abziehen zu können. Auf Grund der sehr grossen Summe der Anschaffungskosten erfolgt die steuerlich Abschreibung über mehrere Jahre verteilt. Und Mehrwertsteuer bekommt man NICHT zurück, sondern die bereits bezahlte Mehrwertsteuer- also die Vorsteuer - ist abzugsfähig von der Mehrwertsteuer die Du auf die Einnahmen Deines Stromverkaufes an das Finanzamt abführen musst.

Hi,

vorab- das folgende ist keine Steuerberatung, um es ganz genau zu wissen solltest du mit einem Steuerberater sprechen. Jetzt also eine ANtwort wie ich es verstanden habe.

  1. Die MwSt. bekommt man normalerweise als Selbständiger zurück, dass ist ein relativ normaler Vorgang.

  2. Man kann aber auch beim Finanzamt eine Befreiung von der MwSt. beantragen und bekommt dann diese schon nach ein paar Wochen erstattet.

Mehr zum Thema Solar und Finanzen findest du möglicherweise acuh hier: www.solar-trader.com

Was möchtest Du wissen?