Neuwagen Kennzeichen?

8 Antworten

Du musst dem Autohaus nur Deinen Personalausweis, die EVB und eine Vollmacht sowie Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer geben. Dann gibst Du dem netten Verkäufer noch eine Liste mit Deinen Wunschkennzeichen und es wird zuverlässig erledigt werden. Du kann in der Regel davon ausgehen, wenn eines Deiner Wünsche frei ist, wirst Du es auch bekommen. Daran liegt dem Verkäufer auch was, denn er will ja auch einen zufriedenen Kunden bei der Fahrzeugübergabe.

Bezgl anrufen: Die AH haben auch am Samstag auf.

Ich würde es mir selber aussuchen und reservieren. Die im Autohaus verwenden da sicherlich nicht allzu viel Sorgfalt darauf und viele Buchstabenkombinationen sind einfach nicht verfügbar. Da bekommst du dann unter Umständen ein Kennzeichen, das überhaupt nicht zu (z.B.) deinen Initialen passt. Also: Selber online aussuchen, Reservierungscode notieren und diesem dem Autohaus irgendwie (Fax, oder per Telefon am Montag früh) mitteilen.

Natürlich sind Autohäuser auch bei den Wunschkennzeichen sorgfältig. Wenn es aber nicht möglich ist, weil nicht frei, kannst Du persönlich daran auch nichts ändern.

Ja, so würde ich es machen. Das kennen die Autohäuser, kommt täglich vor.

Wenn es für Dich zeitlich machbar ist, dann gehe selbst zur Zulassungsstelle und suche Dir da vor Ort ein Kennzeichen aus.

Das ist billiger und Du bekommst gleich ein Kennzeichen, dass frei ist und Dir gefällt.

Sonst müsstest Du dem Autohaus Deinen Wunsch mitteilen. Ob er dann auch ausgeführt wird, kann Dir niemand vorher sagen. Das ist Glückssache!

  1. es ist nicht billiger

  2. es ist auch keine Glückssache

@jbinfo

Ich kenne es nur so, dass das Autohaus für den Service der Zulassung mit ihrer Hilfe eine Gebühr nimmt, die der Kunde zu den Zulassungsgebühren der Zulassungsstelle zu zahlen hat. Sie spart man, wenn man es selbst macht.

Leider habe ich auch die Erfahrung sammeln müssen, dass Mitarbeiter des Autohauses bei der Zulassungsstelle nicht immer Rücksicht auf die Kundenwünsche wegen besonderer Kennzeichen Rücksicht nehmen. Da wird einfach das nächst-beste Kennzeichen genommen, egal was der Kunde sich wünschte. Da ist es dann eine Glückssache, wenn man dann doch das Wunsch-Kennzeichen erhält.

Hey,

In der Regel (so war es bei mir), musst Du Deinen Personalausweis hinterlegen, damit die über Deinen Namen den Wagen zulassen können bei der Zulassungsbehörde.

Beim Autokauf fragten sie mich gleich, ob ich ein Wunschkennzeichen möchte oder ob es egal sei - ich habe ein Wunschkennzeichen angegeben und die haben sich dann darum gekümmert (geht ganz flott). Bei guten Autohäusern ist dies sogar kostenlos.

  • Falls noch nicht erfolgt, teile denen die EVB - Nummer (Versicherung) mit, wg. Zulassung.

Grüße,

Elia