neues schloss, wer zahlt wenn vermieter schlüssel nicht raus rückt?

5 Antworten

Du kannst per Einwurfeinschreiben unter genauer Fristsetzung ( z.B. 7.12.) den Vermieter auffordern Dir alle Wohnungsschlüsel auszuhändigen und ihn darauf hinweisen, dass Du nach Ablauf der Frist den Schließzylinder auf Kosten des Vermieters wechseln lässt und die Kosten mit der übernächsten Miete verrechnet wird.

Aber wenn der Vermieter der Aufforderung nachkommt, weißt Du nicht ob er nicht doch noch einen Schlüssel hat.

Ich würde da keinen großem Aufstand machen und einfach den Schließzylinder tauschen.

 Bei Auszug tauscht Du die Zylinder wieder aus.

Hier die Möglichkeiten eines Mieters:

https://www.refrago.de/Vermieter_behaelt_Wohnungsschluessel_Welche_Rechte_stehen_dem_Mieter_zu_wenn_der_Vermieter_noch_einen_Schluessel_zur_Wohnung_hat.frage778.html

Du schreibst den Vermieter an und forderst diesen auf, den Schlüssel innerhalb einer bestimmten Frist an Dich zu übergeben.

In diesem Schreiben kündigst Du dem Vermieter an, dass Du nach Fristablauf das Schloss tauschen wirst und die Kosten von der Miete abziehst (Ersatzvornahme).

Bedenke aber: Selbst wenn der Vermieter den Schlüssel herausrückt, dann kann er ja vorher auch noch eine Kopie anfertigen lassen.

Kauf dir einfach "deinen" Schließzylinder. Bau ihn ein und bei Auszug baust du ihn wieder aus. Dauert 5 Minuten und das Ding wird dich den Rest deines Lebens begleiten, wenn du vernünftige Qualität wählst.

Und das Thema "wer könnte noch einen Schlüssel zu meiner Bude haben" ist damit endgültig vom Tisch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein neues Schloß kostet nicht so viel, aber das musst Du schon selbst zahlen.

Und einfach von der Miete abziehen, gibt nur großen Ärger, bei dem Du der Verlierer sein wirst.

Unser Vermieter hatte auch jahrzehntelang einen Schlüssel und als wir ein neues Schloß einbauen ließen, weil das andere so langsam aber sicher Schrott war (der Schlüssel hat sich kaum noch umdrehen lassen), meinte der Vermieter auch: "Jetzt kann ich aber nicht mehr in ihre Wohnung. " Ich habe diese Aussage kommentarlos im Raum stehen lassen - ich will das nämlich gar nicht.

Was evtl. billiger ist, ist ein Steckschloß, was Du zusätzlich reinstecken kannst (kommt drauf an, ob das bei diesem Schloß geht).

"Ein neues Schloß kostet nicht so viel, aber das musst Du schon selbst zahlen."

Nein. Das Einbehalten eines Schlüssels ist eine positive Vertragsverletzung und rechtfertigt einen Ersatz des entstandenen Schadens (hier also die Kosten für ein neues Schloss).

Ein neues Schloß kostet nicht so viel

was willst du ein Schloss oder ein Alibi?
Einen vernünftigen Schließzylinder wirst Du, abgesehen von Aktionsangeboten die man auch schon mal ab 40 € bekommen kann, kaum unter der Einstiegspreislage von 60-100€ bekommen. Wohlgemerkt spreche ich hier von einer vernünftigen Einstiegspreislage ! ! ! Man kann auch problemlos das 3 bis 4 fache ausgeben und ist dann noch längst nicht beim Topmodell mit höchster Sicherheitsstufe und höchstem Kopierschutz.

Ein Alibi bekommst du im Dreierpack für 4,95 im Baumarkt steht sogar manchmal der Name ABUS drauf. Da ist der Einbrecher genuaso schnell drin, als wenn er einen Schlüssel hätte. Picking- Einbruch- und Aufbohrhemmung kostet nunmal.

weil das andere so langsam aber sicher Schrott war (der Schlüssel hat sich kaum noch umdrehen lassen)

Eben ! ! ! Ein qualitativ hochwertiger Schließzylinder ist praktisch unverwüstlich. Die halten viele viele viele Jahrzehnte wenn sie ab und zu mal einen Tropfen Spezialöl oder mindestens ab und zu mal etwas Graphit bekommen.

Du solltest schriftlich eine Frist von beispielsweise einer Woche setzen. Rückt der Vermieter die Schlüssel dann nicht heraus, kannst du nach aktueller Rechtssprechung auch das Schloss austauschen lassen. Die Rechnung dafür solltest du dann dem Vermieter zukommen lassen, damit er dir den Schaden ersetzen kann. Einfach auf die Miete anrechnen ist immer kritisch, lieber nicht machen. Zahlt er dir den Schaden nicht, musst du wohl leider auf den Rechtsweg ausweichen.

okay danke du scheinst einiges an ahnung zu haben, so hab ich das nämlich auch im kopf gehabt aber ich war mir nicht sicher. kannst du mir evtl eine quelle dafür geben?

@Fabrixxfan

Interessant ist dazu vor allem dieses Urteil. Der fast schon witzig zu lesende Teil mit dem Hundekot betrifft dich nicht, aber das mit dem Schlüssel ist genau dein Fall.

Was möchtest Du wissen?