Neue Wohnung ohne Küche - Was wirds kosten?

5 Antworten

Angenommen, Du kannst dort eine einfache küchenzeile einbauen, dann bekommt man hier schon etwas halbwegs vernünftiges für 2.000 €. Du kannst dann abern icht davon ausgehen, dass Du dann Markengeräte bekommst.

Schwierig wird es aber, wenn die Küche "über Eck" geht, d.h. eine Maßanfertigung/Winkelküche nötig ist. Dann reichen die 2.000 € vermutlich nicht.

was habt ihr für eine neu einbauküche in euer wohnung bezahlt als ihr noch nicht so viel geld hattet?

Für meine damalige Zweitwohnung habe ich damals über ein Online-Küchenhaus bestellt und für einen Schrank zwischen 30-40 € gezahlt. Ich habe damals dann alles selbst zusammengebaut. Die Küche ohne Geräte hat mich da knapp 300 € gekostet.

falls der nachmieter die küche nicht übernehmen will (in ein paar jahren vielleicht), muss ich die küche dann wieder entfernen?

Ja, musst du.

aber was kann man für eine gebrauchte küche nach z.b. 5 jahren überhaupt noch verlangen wenn sie z.b. 3000 euro gekostet hat?

Das kommt dann auf den konkreten Zustand an. Mehr als 1000-1500€ sicher nicht.

  1. Das kommt darauf an wie dich Küche geschnitten ist. Eine einfache Küchenzeile ist immer günstiger als eine Küche die um die Ecke geht. Für 2.000 € könntest du bei Poco oder Ikea was bekommen. Das sind dann aber auch keine Markengeräte und auch die Verarbeitung der Schränke wird nicht zu hochwertig sein. Den Gang zum Küchenstudio kannst du dir jedenfalls mit der Preisklasse meiner Meinung nach sparen.
  2. Ich hatte in meiner Ausbildung Geld gespart und habe für meine Küche dann knapp 7.000 € gezahlt. Da ich viel koche und backe, war es mir wichtig eine hochwertige Küche zu haben und da der Raum eh recht klein und etwas verwinkelt war, musste ich sowieso mit etwas mehr rechnen.
  3. Ja, musst du. Genauso wie dein Bett, ist die Küche dein Eigentum. Und das Bett musst du ja auch mitnehmen, oder? Hochwertige Küchen von namenhaften Herstellern lassen sich meist auch nach einige Jahren noch erweitern und somit oft problemlos in andere Wohnungen mitnehmen. Bezüglich einer Ablöse kommt es sehr auf den Zustand, den Originalpreis und die verstrichene Zeit an. Wenn du jetzt eine Küche für 2.000 € kaufst, würde ich aber behaupten, dass du nicht viel mehr als 500 € nach 2 oder 3 Jahren dafür bekommen wirst.

Schau einfach mal in einem Gebrauchtmöbelladen, da bekommst du manchmal tolle Küchen für kleines Geld. Oder halt ebay-Kleinanzeigen. Eine Discounterküche würde ich nicht kaufen. Die preiswerten sind nicht besonders robust und die robusten halt teuer.

Der Vermieter kann verlangen, dass du die Küche bei Auszug ausbaust, wenn ein Nachmieter sie nicht übernehmen will.

Billige Küchenzeilen bekommt man für 1.500 €. Wenn der Vermieter sie nicht übernehmen möchte und auch der Nachmieter nicht, dann setzt man die ins Internet für 199 €. Dafür findet sich immer jemand.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du Glück hast, bekommst du vll noch 500,--€. Küchen verlieren leider an Wert. Erst recht bei interessanten Farbkombies.
Beste ist immer weiß Hochglanz.
Und 2000 inkl kühlkombi wird extrem schwer.
Poco Küchen etc nähern halten idR nie sehr lange und überstehen auch selten einen Umzug...

Was möchtest Du wissen?