Netto Verdienst- Polizei im gehobenen Dienst A12

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verdiene mit A 12 mit 50 Jahren 3900.-- netto in Bayern. In diesem Netto- Gehalt enthalten sind bei mir div. Zulagen, zwei Kinderzuschläge + Verheiratetenzuschlag eingerechnet, aber kein Kindergeld. Krankenversicherung kommt auf etwa 170 Euro, muss selbst bezahlt werden. Als junger Kommissar mit 30 Jahren kommst du auf etwa 2200 netto.

Das hängt von der Steuerklasse, (eventuell auch Kirchensteuer, falls du eine Konfession hast)) der Zahl der Kinder, dem Familienstand ab und von dem, was eventuell für eine private Krankversicherung bezahlt werden muss. Das kann also nicht pauschal beantwortet werden.

  1. Welche Steuerklasse hat der/die jenige?
  2. Was für Sozialabgaben hat der/die jenige?
  3. Hat der/die jenige zusatzliche Ausgaben, die der AG zum Teil fördert (VWL, private Rentenversicherung usw.)?

Aus welcher Besoldungstabelle haben Sie denn diesen Grundgehaltssatz?

Dies könnte z.B. der Grundgehaltssatz in der niedrigsten AltersStufe in der Besoldungstabelle für Bundesbeamte sein.

In der Besoldungsgruppe A12 sind Polizeibeamte i.d.R. nicht in der niedrigsten Stufe, da es bis zur Beförderung in diesen Dienstgrad so lange dauert, dass man bei den Stufen schon um einige gestiegen ist.

Zum Bruttogrundgehalt kommen noch diverse Zulagen (u.a. abhängig vom Familienstand).

Um das Nettogehalt ausrechnen zu können, wäre es außerdem notwendig zu wissen, in welcher Lohnsteuerklasse die Person ist, ob Kirchensteuer abgeführt werden muss usw.

Ausgegangen von 2765,-€ zzgl. allgemeine Zulage / Polizeizulage und abzgl. Lohnsteuer wäre man ungefähr bei 2400,-€. Abhängig vom Bundeslang muss der Polizeibeamte evtl. noch eine private Krankenversicherung bezahlen ..

Danke für Ihre Antwort. Den Gehalt habe ich aus dieser Tabelle entnommen.http://www.personalrat-online.de/media/pdf/rug_2009_besoldung_bund.pdf

Ich meine, dass ich vorher schon studiert habe, um sofort in der Stufe A12 anfangen zu können. Lohnsteuer müssen bezahlt werden, sowie Kirchensteuer, hinzu kommen private Krankenversicherung,Rentenversicherung und eine Arbeitslosenversicherung.

Bei diesen Abrechnungen käme ich dann auf einen monatlichen Lohn von c.a 1700.

@caori

Da haben Sie einiges missverstanden!!

Das Polizeistudium für den gehobenen Dienst findet an einer der Fachhochschulen des jeweiligen Bundeslandes bzw. FH des Bundes statt. Abschluss ist Diplom oder inzwischen oft Bachelor.

Einstieg im gehobenen Polizeivollzugsdienst (mit Studium!) ist in der Besoldungsgruppe A9 (Dienstgrad Polizei-/Kriminalkommissar). Bis zur Beförderung in den Dienstgrad Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A12) dauert es ein paar Jahre .. wenn überhaupt.

Vom Bruttogehalt wird keine Rentenversicherung und keine Arbeitslosenversicherung abgezogen!

Im gehobenen Dienst beginnt die Besoldung bei ca. 1900,-€ netto für einen ledigen Polizeibeamten ohne Kinder (Abweichungen je nach Bundesland)

Das Bruttogehalt hängt aber auch vom Alter (Dienstaltersstufen!) sowie den Familienverhältnissen (Familienzuschlag) ab. Dazu kommen evtl. noch weitere Zulagen.

Für das Nettogehalt ist dann in erster Linie die Steuerklasse sowie ggf. Kinderfreibeträge ausschlaggebend. Dazu finden sich jede Menge Brutto-Netto-Rechner im Netz.

Sozialversicherungsbeiträge zahlt der Beamte keine. Oft muss er aber von seinem Nettoverdienst noch die Beiträge zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung bezahlen.

Was möchtest Du wissen?