Nachts Angst in meiner Wohnung ?

2 Antworten

Um dich zu beruhigen, es gibt keine Geister, ganz sicher! :)

Da ich schön öfter von Leuten gehört habe die behauptet haben Gegenstände vielen einfach um empfehle ich dir dich an deinen Vermieter zu wenden um die Ursache für das Problem herauszufinden. Meist ist das Problem ein ungünstiger Luftzug oder das Haus wackelt minimal durch den Wind. Vielleicht kannst du ja ein Video von deiner "Paranormalen Sichtung" hochladen dann kann man die Situation besser einschätzen :) Grüße

Mir ist das schon klar das es keine Geister gibt hahaha aber ich finde es nur merkwürdig mit meinem Hund der starrt einfach in den Flur und ist unruhig aber da ist nichts 😂👍

@LJDesign

Vielleicht hat er sich einfach nie richtig an den Umzug gewöhnt, das ist bei Tieren manchmal so.

Es gibt Geister.. und wie es die gibt

Deodose? Und was ist mit der zappelnden Scheußlichkeit, die gerade unter deinem Bett hervor glotzt? O.O

Ich meine wenn du hier nur Mist labbern willst kannst du das woanders machen ...du kannst mich nicht pr*vozieren aber gut rede ruhig weiter 😊👍

Hund bellt nachts auf, Nachbar beschwert?

Hallo zusammen,

Ich habe daheim einen 7 Monate alten Hund.
Wir gehen mit ihm fleißig in die hundeschule und alles klappt mit ihm eigentlich ganz gut.
Nur ein großes Problem haben wir mit ihm.
Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus (24 Parteien) zur Miete.
Und die meisten Nachbarn finden unseren Hund toll. Aber leider nicht alle.
Unsere Wohnungstür ist genau am Haupteingang und direkt neben dem Flur. Sprich unser Hund hört jeden Schritt.
Seit neustem hat er die Angewohnheit nachts aufzubellen. Also wirklich ein paar laute wuffs.
Oder es bellt los wenn einer klingelt.
Wir sind auch dabei es ihm abzutrainieren bzw, es zu bessern, aber sowas braucht seine Zeit. Vorallem wenn er einen natürlichen Wachinstinkt hat.
Tagsüber bellt auch paar mal kurz auf aber hört sofort auf den man ihn ermahnt.
Er ist auch nie zu lange alleine Max 4 Stunden.
Ist aber auf das Alleinsein trainiert und kann auch durchaus länger alleine sein.
Er wird täglich mehr als 3 mal ausgeführt. Ihm mangelt es an nichts.
Heute kam nun unser Nachbar und hat direkt mit dem Anwalt gedroht, da der Hund wohl zu laut bellt bzw. es nervt ihn, dass der Hund beim Vorbeigehen an unserer Haustür aufbellt.
Meine Frage ist: Kann er wirklich einfach so den Anwalt einschalten?
Ich finde es echt eine überzogenen Maßnahme, da er uns vorher nie auf den Hund angesprochen hat. Wir haben uns für jeden Lärm immer entschuldigt.
Und was kann uns bzw. dem Hund passieren?
Ich will weder den Hund noch meine Wohnung verlieren....
Ich habe gelesen, dass der Hund nicht mehr wie 10 min am Stück oder 30 min in der Ruhezeit nicht bellen darf.
Mein Hund bellt zusammengefasst nicht mal 10 min
Er bellt kurz auf und beruhigt sich dann wieder.
Und es ist ja immer noch ein Hund. Ich kann ihm nicht verbieten komplett leise zu sein.

Danke und Gruß

...zur Frage

Muss ich diese Leute wieder in meine Wohnung lassen?

Hallo 

unser Vermieter will das Haus verkaufen. Jetzt haben sich unsere Nachbarn als Interessenten gemeldet und wollten die Wohnung ansehen. Wir haben davor natürlich aufgeräumt und geputzt. Aber wir haben trotzdem nicht die ordentlichste Wohnung, weil uns Stauraum fehlt, was dazu führt dass halt viel in Kisten herum steht, woran wir aber arbeiten (Schrank ist bestellt, weitere Möbel folgen, aber das dauert halt, ich bin nicht reich). Schon bei der Besichtigung hat unsere Nachbarin die Nase gerümpft und solche Sachen rausgehauen wie:" bei uns kann man vom Boden essen" oder "naja die Wohnung ist ja schon gut aber alles andere gefällt mir gar nicht". Die Einrichtung der Mieter unter uns hat sie auch abfällig kommentiert. Und jetzt erzählt sie allen Leuten wie schlimm es bei uns aussieht und eine andere Bewohnerin in unserem Haus hat jetzt sogar die unter uns auf den Zustand unserer Wohnung angesprochen (diese hat uns verteidigt, sie war schon öfter bei uns und ist total nett). Ich möchte jetzt nicht mehr, dass diese Menschen die so über uns lästern meine Wohnung jemals wieder betreten. Habe ich da die Möglichkeit ihnen den Zugang zu verweigern, auch wenn sie evtl. unsere Vermieter werden können? 

Achso und unter welchen Bedingungen dürfen die uns da raus werfen, in wieweit dürfen sie die Miete erhöhen und können sie uns unsere Tierhaltung im Nachhinein verbieten (die unter uns haben einen Hund und zwei Katzen und wir vermutlich bald 2 statt einer Katze). Die haben halt schon so Andeutungen gemacht dass sie Tiere nicht wollen (obwohl sie selber 4 Katzen und 2 Hunde haben) und dass die Mieten erheblich steigen würden. 

Habe das Gefühl dass die uns und die Mieter unter uns jetzt schon rausekeln wollen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?