Nachlackierung verschwiegen von Mercedes

4 Antworten

Ich würde das Auto beim TÜV oder der Dekra vorstellen und nach Unfallspuren untersuchen lassen. Findet der TÜV reparierte Unfallschäden, liegt eine arglistige Täuschung vor und Ihr könnt den Vertrag anfechten. Findet die nichts, habt Ihr schlechte Karten. Nachlackieren ist eine optische Sache und beeinflusst nicht die Funktionalität und Sicherheit des Autos - ist als kein schwerwiegender Mangel.

Dir wurde ein intaktes Auto angeboten und vertraglich verkauft. Du hast recht auf ein intaktes Fahrzeug. Es sei denn es ist eigenverschuldung was bei dir ja NICHT der Fall ist. Als kannst du Anspruch auf ein Top Auto erheben. Außerdem hast du 30.000 Euro bezahlt. Hallo? 60.000 Mark für nen gebrauchten wagen?

Ja ich finanziere es ja noch habe aber schon ca. 7.000€ bei denen liegen lassen.

Ja ich hoffe, das mein Rechtsanwalt da auch was machen kann...das ist sehr viel Geld und auserdem wollte ich nach abbezahlen weiter verkaufen, das kauft mir doch keiner ab wenn da Nachlackiert worden ist.

Schwierige Sache. Also eig sind die Verkäufer dazu verpflichtet, größere Unfälle an einem Wagen mitzuteilen. Im Normalfall ist es aber so, dass du als Kunde nachfragen musst, ob es sich um einen Unfallwagen handelt bzw. ob es irgendwelche Mängel gibt. Das hast du wohl nicht gemacht, so wie ich das verstehe. Wenn es sich tatsächlich nur um ein paar Kratzer handelt, die neu lackiert wurden, kann man das noch akzeptieren. Ich denke, du solltest das Angebot annehmen, dass sie das Auto auf ihre Kosten neu lackieren! Tatsächlich ist es so, dass dir das Auto rein rechtlich nicht gehört. Beim Leasing ist es so, dass der Wagen bis zur letzten Rate (in diesem Fall) der Firma Mercedes Benz gehört. Warte mal ab, was der Rechtsanwalt dazu sagt, allerdings glaube ich, dass es etwas übertrieben wäre, so ein Fass aufzumachen, wegen ein paar Kratzern! Natürlich nur solange es sich nicht um einen UNFALLWAGEN handelt! Sollte es tatsächlich ein Unfallwagen sein, würde ich ihn "zurückgeben"! Viel Erfolg!

gib das Fahrzeug nach der Leasingzeit zurück und fertig.

Habe im März 2012 einen Jungen Stern von Mercedes C 180 gekauft

Du hast ihn geleast und nicht gekauft.

Dann habe ich 24.000€ bezahlt für ein Auto das ich nach 3 Jahre wieder zurück gebe????

Ich glaube das ist keine so schöne Idee

@Fatima10

So ist das mit Leasingverträgen ;) Wie wenn du irgendwas anderes finanzierst oder least: Du bezahlst immer nen Haufen Geld, meist mehr als es bei Barzahlung gekostet hätte! Außerdem ist das tatsächlich dein Vorteil! Dass du den Wagen einfach zurückgeben kannst nach der Zeit!

@Fatima10

Das ist bei Leasingverträgen so. Das ist eine Langzeitmiete. Am Besten informiert man sich vorher - also bevor man einen Vertrag unterschreibt.

Nein da gibt es wohl gerade ein Missverständnis, ich kaufe das Auto das ist so eine 3+ Finanzierung.

  1. Ich zahle 3 Jahre lang eine Rate und dann eine Schlussrate von etwa 6.000€

  2. Ich verlängere die laufzeit um die restlichen 6.000€ zu finanzieren

  3. ich gebe das Auto nach 3 Jahre einfach wieder ab und es läuft dann nach Laising

@Fatima10

Jetzt blickt hier keiner mehr durch: Ist es Leasing oder Finanzierung? Riesenunterschied!

@KattaLoewe

eben und dass sollte erst einmal geklärt werden!

@KattaLoewe

Das ist eine Finanzierung mit der Option das ich es als Laising zurück geben kann...das ist so eine 3 + Finanzierung. Das bietet Mercedes an, also ich finanziere den Wagen.

@Fatima10

da hättest besser mal vorher das Rechnen angefangen !

Für die Gesamtkosten hättest Du wahrscheinlich ein fabrikneues Auto kaufen können.

z.B. C-180 Kompressor für 29.888.-

@SgtMiller

Ja aber wohl nicht so wie ich das wollte, BlueEffizi. Sportlenkrad, halb Leder halb Stoff Sitze. Avadcarde. Parktronic, Einparkhilfe naja sonst hat es eigentlich nichts mehr.