Nach drei Jahren Ehe die Scheidung.Muss ich meiner Ex Frau unterhalt zahlen?

4 Antworten

Während des Trennungsjahres hat die Frau ggf. Anspruch auf Trennungsunterhalt von dir.

"Nachehelicher Unterhalt" dürfte bei der Scheidung nicht ausgesprochen werden (gibt es eh' nur noch in Ausnahmefällen...). Die Frau gilt dann als erwerbsfähig und muss für ihren Unterhalt selbst aufkommen (bei einem 10jährigen Kind wäre sie ja auch "voll erwerbsfähig").
Für das Kind musst Du logischerweise keinen Unterhalt zahlen, das es ja nicht dein leibliches (bzw. adoptiertes) Kind ist.

Zunächst kann sie die Differenz des hälftigen gemeinsamen Einkommens zu ihrem Verdienst als Trennungsunterhalt für ein Jahr beanspruchen.

Nachehelicher Ehegattenunterhalt scheidet bei einem eignenen, selbständigen Kind und kurzer Ehedauer aus.

Darüberhinaus wären Zuwesioung der Ehewohung, Hausratteilung, Versorgungsausgleich (Rentenanwartschaften) und Zugewinnausgleich zu regeln, ggf. gegeneinander aufzurechen

G imager761

Nach der Scheidung wird wohl kein nachehelicher Unterhalt fällig, da man hier keine ehebedingten Nachteile erkennen kann.
Es ist ja auch nur eine Ehe von kurzer Dauer.
Daher Trennungsunterhalt für 1 Jahr, eventuell bis zur Scheidung, dann wohl nicht s mehr.

Der Versorgungsausgleich muss noch erwähnt werden, also der Ausgleich bzw. gleichmäßgie Aufteilung der während der Ehe erworbenen Rentenansprüche.

Hey,

du wirst Trennungsunterhalt zahlen müssen, aber auf keinen Fall nachehelichen Unterhalt, dafür war eure Ehe zu kurz. https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungsrecht/unterhaltsrecht

Wenn ihr euch sonst einig seid, wird alles recht problemlos ablaufen. Ich weiß jetzt nicht exakt euer Trennungsdatum, aber wenn ihr unter 3 Jahren verheiratet seid, dann wird der Versorgungsausgleich nicht durchgeführt, da müsste man einen Antrag stellen. Allerdings ist das bei 3 Jahren fast überflüssig.

LG

Was möchtest Du wissen?