Muss Miete gezahlt werden wenn ich zum vereinbarten Einzugstermin noch immer keine Schlüssel habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange du am Einzug gehindert wirst, brauchst du noch keine Miete zahlen. Tag und Uhrzeit der Schlüsselübergabe werden ja sicher in einem Übergabeprotokoll festgehalten. Bekommst du heute den Schlüssel, brauchst du für die ersten drei Tage keine Miete zahlen. Das teilst du dem Vermieter so mit und verrechnest das mit der nächsten Miete.

Falls du zusätzliche Kosten dadurch hast, machst du das als Schadenersatz geltend.

ich muss noch sagen das es kein privat Vermieter ist sondern ne Wohngesellschaft die Gagfah...und in dem unterschriebenen Mietvertrag war kein genaues Datum für die Schlüsselübergabe angegeben da stand nur das man sich diesbezüglich möglichst zeitnah mit mir in Verbindung setzt...das ist allerdings schon fast drei Wochen her...und die Wohnungsübergabe hatt auch noch nicht stattgefunden weil angeblich immer i.welche Papiere gefehlt hätten was aber nicht stimmt. Und wenn was gefehlt hätte, warum sollten die dann den Mietvertrag unterzeichnen? Spinner sind das

@Lyrikel24

ich muss noch sagen das es kein privat Vermieter ist sondern ne Wohngesellschaft die Gagfah

Ob privat oder Wohnungsgesellschaft ist irrelevant.

und in dem unterschriebenen Mietvertrag war kein genaues Datum für die Schlüsselübergabe angegeben

Das ist auch unerheblich. Die Wohnung hätte dir am Ersten übergeben werden müssen.

Muss Miete gezahlt werden wenn ich zum vereinbarten Einzugstermin noch immer keine Schlüssel habe?

Nein muss man nicht. man kann die Miete mindern für den Zeitraum wo man nicht im Besitz der Wohnung ist.

und in dem unterschriebenen Mietvertrag war kein genaues Datum für die Schlüsselübergabe angegeben da stand nur das man sich diesbezüglich möglichst zeitnah mit mir in Verbindung setzt.

§ 535BGB
Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags

(1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen.

(2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten.

MfG

Johnny

Der Besitzübergang an dich (als Mieter) ist erst mit der Aushändigung der Schlüssel wirksam. Demzufolge ist erst ab Übergabe der Schlüssel Miete zu zahlen. Für die Tage ohne Besitz der Wohnung hast du Anspruch auf Erstattung der kompletten Miete.

Das ist schon ein schlechter Gag. Ab dem Tag, wo Du Miete zahlst, hast Du die Whg auch nutzen zu können. Und dafür musst Du sie betreten können.

Ich weiss nicht, ob man da mindern kann, aber überlegen (und mich natürlich kundig machen!) würde ich das schon.

Mit Übergabe der Wohnungsschlüssel kannst du die Mietsache erst nutzen. Also musst du erst Miete ab dem Datum der Schlüsselübergabe zahlen. Da du schon die Miete gezahlt hast, kannst du für den Zeitraum, an dem du die Wohnung nicht nutzen konntest, Schadenersatz verlangen. D. h. Monatsmiete als Grundlage zur Berechnung hernehmen. Miete durch 30 Tage teilen. Dann hast du den Betrag der pro Tag für die Miete anfällt. Diesen Betrag multiplizierst du mit der Anzahl der Tage die du später erst in die Wohnung einziehen kannst. Wenn im Mietvertrag steht, dass das Mietverhältnis am 1.08. beginnt, dann musst du auch ab diesem Tag die Wohnung nutzen können.Ob der Gagfah Papiere fehlen oder sonst etwas, kann nicht dein Problem sein. Vertrag ist Vertrag und daran müssen sich beide Parteien halten, sonst bräuchte man keine Verträge. Es spielt keine Rolle ob es sich um einen privaten Vermieter handelt, oder um eine Wohnungsbaugesellschaft.In deinem Falle liegt eine Überzahlung des Mietzinses vor. Diesen Betrag ziehst du entweder bei der nächsten Mietzinszahlung ab, oder lässt ihn dir von der Gagfah überweisen. Mach das aber bitte schriftlich und keinesfalls mündlich.Schau dir auch die Wohnung genau an, ob wirklich alles in Ordnung ist. Wenn du etwas entdecken solltest, was als Mangel einzustufen ist, Fotos machen und sofort der Gagfah melden. Zudem würde ich mir das Datum der Schlüsselübergabe bestätigen lassen. Formular erstellen mit folgendem Text:

Am ....Datum wurde mir von Herrn/Frau der Schlüssel für die Wohnung XY übergeben. Unterschrift Mieter, Unterschrift von der Person, welche den Schlüssel übergibt.

Damit geht man möglichen Differenzen hinsichtlich des Zeitpunkts der Schlüsselübergabe aus dem Wege.

Was möchtest Du wissen?