Muss ich zum Logopäden wenn mir die Maßnahme vom Jobcenter das sagt?

5 Antworten

Ich denke nicht, dass das Jobcenter so etwas anordnen kann. Ausnahme ist vermutlich aber der medizinische Dienst, der ggf. beurteilen kann ob du für einen bestimmten Job geeignet bist,bzw. wann du dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehst.

Bei einer Angststörung (Sozialen Phobie) kann dir, denke ich, auch kein Logopäde helfen. Dieser behandelt in erster Linie Sprachstörungen.

Vielleicht antwortet dir hier noch jemand der sich besser mit dem Thema auskennt. Ansonsten gibt es diverse Beratungsstellen die weiterhelfen können.

https://www.hartz4.org/beratung/

Nein, das können sie nicht. Einzige Ausnahme ist, wenn du bereits krank bist, könnte das JC dich zu einem Amtsarzt schicken (Gesundheitsamt) und dich dort zusätzlich untersuchen lassen. Diesen Termin müsstest du dann wahrnehmen.

Maßnahmen aber werden in aller Regel lediglich vom JC bezahlt, es handelt sich um private Unternehmen. Und die können dir nicht sagen, ob du zu einem Arzt gehen sollst oder nicht, sie können es nur empfehlen.

...wurde mir gesagt das ich wegen meiner leichten Sozial Phobie zu einem Logopäden gehen soll.

???? Was bitte schön ist das denn für ein Unsinn?

Es gehört nicht zum Aufgabenfeld eines Logopäden eine Sozialphobie zu behandeln. Dafür ist ein Psychotherapeut zuständig.

Aufgaben und Tätigkeiten. Der Beruf der LogopädIn gehört zu den Medizinalfachberufen. Der Tätigkeitsbereich der LogopädIn umfasst die Bereiche Stimme, Stimmstörung und Stimmtherapie, Sprechen, Sprechstörung und Sprechtherapie, Sprache, Sprachstörung und Sprachtherapie, Schlucken, Schluckstörung und Schlucktherapie.31.10.2016

Aufgaben und Tätigkeiten- Lehranstalt für Logopäden

www.unimedizin-mainz.de/logopaedie/.../aufgaben-und-taetigkeiten.html

https://www.physio.de/physio/taetigkeit_logo.php

Außerdem - der Träger einer vom JC finanzierten Maßnahme hat Dir überhaupt nichts zu sagen - welche Therapeuten Du evtl. "aufzusuchen" hast. Das liegt außerhalb von dessen Kompetenz. Und noch viel weniger geht dies irgendeinen Dozenten einer Maßnahme an.

Ich meinte auch das ich wenn es nicht anders gehen würde lieber zum Psychologen gehen würde auch wenn ich auch so super fortschritte mache

@GinaaH96

Der Dozent dieser Maßnahme hat Dir überhaupt nichts zu sagen, er kann Dir maximal einen Rat ! geben. Alles andere steht ihm nicht zu . Und wieviel Ahnung der Typ hat, kannst Du leicht daran erkennen, dass er Dich mit einer Sozialphobie zu einem Logopäden schicken will.

Tja ja - vielleicht schickt der Dich mit einem Magen-Darm-Infekt auch zum HNO-Arzt oder zum Phlebologen - wer weiß?

Ja, wenn eine Therapie beim Logopäden hilfreich für eine Jobvermittlung ist.

Wer wegen Krankheit oder Behinderung Sozialleistungen beantragt oder erhält, soll sich auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers einer Heilbehandlung unterziehen, wenn zu erwarten ist, daß sie eine Besserung seines Gesundheitszustands herbeiführen oder eine Verschlechterung verhindern wird.

Wer sich weigert und auf die Folgen der Weigerung hingewiesen wurde,darf mit Sanktionen rechnen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Du must nicht dahin den dei Dame der Maßnahem ist keine Ärtztin oder therapeutin die könneten dir das raten! Die maßnme kann dir das nur Empfehne aht abe rkeinrehct dich dazu zu zwingendendas wäre ein eingriff in deine grundrechte! Das Jobnete rkann zwar eine ärtliche untersuchung im Amt verlangen aber nicht das du in Behandlung gehst!

Wen du eine Angstörung hast mus du zu dem Artzt/Therapeuten der dafür zustäändieg istz den das kann dir nur helfen wen du das problem durhc die richtiege behandlung loswirst! So Etwas kann sich ja auch leider verschlimmern!

Ein Logopäde ist mir ehrlich geagt auch ur als jemand beanktder bei einer sprachstörung helfen soll also der falsche ansatz bei einer Angstörung!

Am besten fragst du deinen Hausartzt wer dafür der richtieg Arzt ist!

Was möchtest Du wissen?