Muss ich meine Wohnung beim Auszug wirklich von einem Malermeister streichen lassen?

5 Antworten

Fachmännische Arbeit aber nicht unbedingt vom Malermeister, die anderen haben voll Recht. Aber erkundige Dich im Fachgeschäft, welche Farbe auf welchen Voranstrich passt. Das ist sehr wichtig, damit es hält und richtig ist für die Wand. Es gibt vielerlei Farben: Dispersion, Silikat, Latex, Kalkfarben, Lehmfarben, Kaseinfarben... Meist ist Dispersion vorhanden, bei neueren Häusern auch Sílikat, bei Biohäusern Kalk oder Lehm. Das ist sehr wichtig, dass alles aufeinander abgestimmt ist. Dazu braucht man fachmännische Beratung für die richtige Farbenart, aber nicht unbedingt einen Meister zum Streichen.

kein Fachgeschäft, geh zum nächsten Baumarkt und hol eine 15 Euro Farbe und dann ists gut.

@Bergfeuer

Ich hab schon mal über 2 Wochen abblätternde Farbe von den Wänden gekratzt - nie wieder. Baumarkt ja, aber mit Beratung. Oder Dispersion auf Dispersion, Kalk auf Kalk, Silikat auf Silikat. Dann passt es. Aber Unwissenheit bei Farbe ist nicht so toll, - schmerzhafte eigene Erfahrung.

Spreche doch mit dem Vermieter, das der Nachmieter sich die Wohnung nach seinen Bedürfnissen streicht. Es ist doch so das jeder einen anderen Geschmack hat. Die Möbel der Nachmieter müssen auch passen. Es ist erwiesen, das die meisten Mieter nach eigenen Geschmack streichen oder tapezieren. Im Notfall kann man mit dem Nachmieter einen Preis oder hilfe für die renovierung ausmachen. Sonst wird die Wohnung innerhalb kurzer Zeit zweimal gestrichen.

Eben! Ich fände es generell am besten, wenn jeder bei Einzug so streicht/renoviert wie s ihm gefällt. Das vermeidet einen unnützen Aufwand wie 2 x kurz hintereinander zu streichen, also geb ich gemaalsa Recht!

Fachmännisch kann verlangt werden. Per Definition heißt bedeutet fachmännisch vom Fachmann. Oder kann ein Laie auch fachmännisch arbeiten. Vielleicht schon, aber nicht per Definition.

Streiche selber mit Profifarbe,z.B. "Dinova altweiss" und nimm keine schneeweisse Baumarktfarbe. Vermieter können nicht verlangen,daß die Arbeiten von Fachbetrieben ausgeführt werden.Wenn allerdings die Wohnung beim Einzug perfekt renoviert war,mußt du damit rechnen,dass der Vermieter sehr genau ist.Manche erzeugen bei der Wohnungsabnahme mit einem Halogenstrahler Schlaglicht um Schatten im Anstrich zu sehen.

Auch wenn es in deinem Mietvertrag steht dass die Arbeiten von einem Fachmann gemacht werden müssen, bist du meines Wissens nicht daran gebunden. Es ist nur wichtig, dass die Wohnung bei der Übergabe ordentlich gemacht ist. (Wände, Türen streichen usw.) Wer für das ordentliche Ergebnis verantwortlich ist das hat den Vermieter nicht zu interessieren.

Was möchtest Du wissen?