Muss ich diese Steuerberater- Rechnung bezahlen?

5 Antworten

Mit Übergabe der Unterlagen hast du deinem Steuerberater einen Auftrag erteilt. Da er dir die Fertigstellung angezeigt hat, ist der Auftrag erledigt und du stehst in der Leistungsschuld. Selbst wenn du die Unterlagen nicht abholst, bleibst du immer noch den Gebührenausgleich schuldig. Da es sich bei deinen Unterlagen um unveräußerliche nur für dich verwendbare Arbeiten handelt, kann er diese nicht veräußern und sich aus dem Verkaufspreis befriedigen. Er hätte dir aber auch alternativ zur Barzahlung eine Teilabtretung des Steueranspruchs anbieten können. Dann zahl das Finanzamt die Gebürenrechnung aus deinem Steuerguthaben direkt an den Berater.

Dies ist korrekt.

due hast einen Auftrag erteilt, das Steuerbüro hat ihn usgeführt also musst du bezahlen. Ich denke mal, dass du die Jahre vorher kein pünktlicher Zahler warst und das Steuerbüro deshalb auf Barzahlung bestand bzw. das sie anhand deiner Unterlagen davon ausgegangen sind, dass du nicht oder nur schleppend bezahlen würdest....

Du hast den Auftrag einem Steuerberater gegeben das heißt, Du bist zur Zahlung verpflichtet denn er hat für Dich gearbeitet.

es ist nicht so leicht zu beantworten....hast du denn mit diesem steuerberater einen vertrag geschlossen?...und sind dort die zahlungsmodalitäten erwähnt?....

zum zweiten, einen anspruch auf das geld hat er, da er die leistung ja erbracht hat...wenn er also mit einem mahnbescheid kommt, dann wirst du auf jeden fall zahlen müssen...

Danke für die Antworten. Ich dachte mir sowas schon. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich einfach nicht nachvollziehen kann wenn jemand seine Rechnungsbedingungen umstellt seine Mandanten darüber nicht informiert. Finde ich persönlich nicht gut. Bei mir hat das immer wunderbar funktioniert. Das Geld vom Finanzamt war binnen 5 Tagen da, der Steuerberater bekam sein Geld und alles war super. Aber gut, daraus habe ich mal wieder gelernt und mach in Zukunft meine Steuersachen eben selber.

@Yve08

eben, sollte man tun wenn man kein Geld für den Steuerberater hat. Denn das alles weiterhin so funktioniert, auch beim Finanzamt, darauf würde ich mich nicht verlassen.

@Ernestine178

. Das Geld vom Finanzamt war binnen 5 Tagen da,

Fünf Tage nach Abgabe der Steuererklärung? Das ist schon rein technisch so gut wie unmöglich.

@Yve08

Selbstständige bekommen nix zurück von der Einkommensteuer, die bekommen ja auch nix abgezogen, wie Gehaltsempfänger, deshalb mus man ja eine BWA machen.

@bigsur

Selbstständige bekommen nix zurück von der Einkommensteuer,

Kommt darauf an, denn Selbständige zahlen in der Regel Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer und es kann durchaus zu Erstattungen kommen, wenn die Jahressteuer niedriger als die Summe der Vorauszahlungen ist. Ähnlich ist es auch bei der Umsatzsteuer ( Umsatzsteuer lt. Voranmeldungen höher als Jahressteuer .lt. Erklärung).

@bigsur

Egal was es ist, nimm weniger...und dann siehe Antwort von Lassan

Wie bitte? Das Steuerbüro hat den Auftrag ausgeführt, den du gegeben hast. Natürlich musst du das bezahlen. Es handelt sich auch nicht um Vorkasse, denn die Arbeit war erledigt. Selbst wenn der Steuerberater eine normale Rechnung gestellt hätte (was an sich normal ist) wird dieser wohl ein Zahlungsziel von max. 30 Tagen haben und nicht warten, bis du dein Geld vom Finanzamt zurück hast.

Was möchtest Du wissen?