Muss ich als Kleinunternehmer eine Umsatzsteuererklärung abgeben?

5 Antworten

Nein, damit gibst du deine Einnahmen als Kleinunternehmer an und das FA hat die Möglichkeit diesdes zu überprüfen.

Die Einnahmen erklärt man in der Einkommesteuererklärung.

@Bitterkraut

Zusätzliche Anlage S oder G und EÜR

Nein, das ist nicht unnötig.

Mein Tipp: gönn dir einen Steuerberater. Zumindest für den Anfang.

Es war schon immer Pflicht, dass auch Kleinunternehmer einer Umsatzsteuerjahreserklärung abgeben mussten - nur haben die Finanzämter oft darauf verzichtet. Seit 2017 ist es aber vorbei mit dieser Billigkeit.

Wie soll das Finanzamt überprüfen können, ob überhaupt noch die Voraussetzungen für die Kleinunternehmerregelung vorliegen, wenn du keine Umsatzsteuererklärung abgibst? Hellsehen können die Sachbearbeiter nicht.

Ich hab lange als als Kleinunternehmer firmmiert und mußte nie eine Umsatzstererklärung abgeben,

Meine Steuererklärung inkl. EÜR habe ich bereits abgegeben. Das Finanzamt braucht also nicht hellsehen - es kennt meine Einnahmen bereits.

Und du verwechselst das auch bestimmt nicht mit der Einkommensteuererklärung?

Meine Steuererklärung inkl. EÜR habe ich bereits abgegeben. Das Finanzamt braucht also nicht hellsehen - es kennt meine Einnahmen bereits.

Meine Steuererklärung inkl. EÜR habe ich bereits abgegeben.

@216muab

Hab ein bisschen gegoogelt, neuerdings verlangen manche FA wohl auch ne Umsatzsteuererklärung. Der Amtsschimmel wiehert. Machs einfach. Gib ne Null-Erklärung ab.

Was möchtest Du wissen?