Müssen Hartz-IV-Empfänger auch eine Steuererklärung abgeben?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben! 80%
Auch Hartz-IV-Empfänger müssen eine Steuererklärung abgeben! 20%
Ich bin mir nicht sicher! 0%

5 Antworten

Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Für Ein-Euro-Jobs fallen keine Steuern an, und sie werden auch nicht auf die Leistung angerechnet.

Ich habe jahrelang Steuererklärungen abgegeben, bis ich vom Finanzamt einen Brief bekam, bei meinem derzeitigen Einkommen sei das nicht nötig.

Ich würde aber mitteilen, dass ich in Hartz-IV-Bezug bin, damit sie dort Bescheid wissen.

Als Arbeitnehmer mit der Steuerklasse 1 oder 4 bist du ebenfalls nicht zur Steuererklärung verpflichtet.

Wenn man aus Erwerbstätigkeit oder Selbständigkeit steuerpfichtiges Einkommen erzielt, muss man das nicht nur mit der ARGE "abrechnen", sondern auch mit dem Finanzamt. Mit einer 1-Euro-Maßnahme aber nicht, da es sich dabei nicht um ein Arbeitsverhältnis handelt und man dort ja auch keinen Lohn bekommt, der zu versteuern wäre, sondern man erhält lediglich eine Mehraufwandsentschädigung für die Ausgaben, die man wegen dieser Maßnahme hat (z.B. Busfahrkarten zum Maßnahmeort, Arbeitskleidung etc.)

Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Steuererklärung abzugeben!

Ausser sie würden speziell aufgefordrt.

ALG II unterligt nicht dem Progressionsvorbehalt. So kann es für einen ALG II Empfänger praktisch nie zu einer Steuerschuld kommen.

Nur "Austocker" da könnte es passieren. Also beispiel eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern und einem Brutto von 1.200,- Euro zahlt zwar steuern, bekommt aber unter Umständen Sicherheit noch ALG II als Aufstockungsleistung.

Hartz Empfänger oder nicht, es hängt davon ab, ob Einkünfte erzielt werden, im Zweifelsfall abgeben, erspart Diskussionen, vor allen Dingen, wenn Steuern anfallen, diese durch die Eigenkosten zu mindern! Da der 1Euro nur eine MAE ist, fallen keine Steuern an!

Auch Hartz-IV-Empfänger müssen eine Steuererklärung abgeben!

Klar... bei der Steuererklärung mußt du ja nicht unbedingt Einnahmen erziehlt haben und schließlich hast du ja auch jede Menge "Werbekosten" (deine Bewerbungen und Vorstellungsgespräche in frisch gewaschenen oder von der Reinigung aufbereitete Klamotten und Bahntickets und so) und erzielst dabei kaum bis gar keine Einnahmen. Da ist immer was drin! ;)

was die zahlen schon keine steuern und wenn sie was haben wollen san fahrkarten und co dann reichen sie dsas beim amt ein

das wär ja noch schöner

@ziege82

Die Werbekosten kann man eh nicht geltend machen, wenn man keine Steuern bezahlt hat.

Und wenn man doch Steuern zurückbekommen sollte (evtl. aus den Vorjahren), wird die Rückzahlung als Einkommen angerechnet und von der Hartz-IV-Leistung abgezogen. Also lohnt es sich schon aus diesem Grund nicht, eine Steuererklärung abzugeben.

Was möchtest Du wissen?