Müssen auch die in Deutschland geboren "Ausländer", den Einbürgerungstest machen?

4 Antworten

Ich war heute in der Beratungstelle zur Einbürgerung und ich muss den Einbürgerungstest machen. Ich bin hier geboren und habe erst in Griechenland gewohnt und bin mit 11 wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Ich leben nun seit 25 Jahren hier. Weil ich das griechische Gymnasium besucht habe, musste ich zu jener Zeit um hier studieren zu können im Abendgymnasium das deutsche Abitur nachholen. Danach haben ich hier in Deutschland studiert und dachte nun, dass ich als Europäerin mit diesem Lebenslauf keinen Test machen muss. Leider ist das wohl nicht so. Es zählt nur der Abschluss einer Allgemeinen Schule, d.h. Haupt,- Realschule oder Gymnasium. Abendgymansium, Studium, Lehre, Promotion zählen nicht dazu. Auch nicht wie lange man hier lebt oder ob man hier geboren ist. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Regelung nur für NRW gilt. Ich werde es wohl jetzt mit der Einbürgerung lassen, da ich diese Regel nicht für das richtige Zeichen halte. Man will wohl nicht, dass ich die Deutsche Staatsangehörigkeit annehme, sonst würde man mir mit so einer absurden, unlogischen Regelung nicht unnötige Steine in den Weg legen.

ich kenne eine Deutschlehrerin an einem deutschen Gymnasium, die als Italienerin den Sprachtest ablegen sollte und eine Schweizerin, die mit einem Deutschen verheiratet ist, der es genauso ergangen ist. Die Auslegung der Einbürgerungsbeamten ist xxxx. (xxx steht für die schlimmste Beleidigung, die ich mir vorstellen kann)...... :-O

Der Test ist nicht das Problem für dich, wenn deine Ansichten, nach denen gefragt wird, stimmig sind, genauso wie die Äußerlichkeiten. Denn auf einem anderen Blatt notieren die Beamten, ob die Angaben glaubwürdig sind. Allerdings haben es die Jüngsten leichter, weil sie automatisch eine vorläufige deutsche staatsbürgerschaft haben bis sie sich mit 18 entscheiden müssen. Behalten darf man dann nur eine!

Ähm entschuldigung, aber ich bin in der selben Situation: bin hier geboren und aufgewachsen etc. ich hab ein portugiesischen ausweiss, also: EU Bürger! Muss ich diesen Test auch machen??? Findet ihr nicht dass der Satz "Ausländer die hier geboren sind" völlig unlogig ist?! Wenn man doch hier geboren wurde, kann man doch kein Ausländer sein, schließlich hat man ja seine Heimat nicht verlassen >Aus-länder< versteht ihr??

Ähm, irgendwas ist mit meinem Posting falsch gelaufen, also nochmals:

Zitat: Wer muss den Einbürgerungstest machen?

Wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen, müssen Sie seit dem 1. September 2008 auch Wissen über das Leben in Deutschland nachweisen. Ausnahmen:

-Sie haben einen deutschen Schulabschluss erworben. -Sie können die Anforderungen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit, einer Behinderung oder altersbedingt nicht erfüllen.

Für die neue Generation, ab 2000 Geborenen, entfällt das ganze Einbürgerungsprocedere. Diese Kinder bekommen automatisch die dt. Staatsbürgerschaft. Also nix da, mit Einbürgerungstest machen müssen.

Ich, vor 2000 geboren, bin selbst eingebürgert, bin hier geboren und aufgewachsen und habe weder einen Sprachtest noch einen Einbürgerungstest gemacht.

Gruß

Kein Deutschen Pass obwohl ich in Deutschland geboren bin?!?

Hey leute,

diese Seite hat mir schon oft geholfen. Nun habe ich selber mal eine Frage:

Meine Eltern sind keine Deutsche. Trotzdem bin ich in Deutschland geboren. Ich habe aber nie wirklich ein Ausweis gehabt. Immer nur ein sogenannten „Reisepass für Ausländer“ der von der Deutschen Behörde ausgestellt wurde. Darin habe ich die Staatsbürgerschaft meiner Eltern. Jedoch habe ich nie wirklich ein Ausweis von diesem Land gehabt und habe zusätzlich ein unbefristetes Aufenthaltstitel. Nun wünsche ich mir schon lange dass ich die deutsche Staatsbürgerschaft bekomme, da ich hier geboren bin und mich auch als Deutsche fühle und auch gerne Fernreisen machen möchte (ist mit dem Jetzigen nicht möglich) So bin ich also in die Ausländerbehörde gegangen. Nach über einem Jahr und eine hohen gebühr nun die Einbürgerungszusicherung von Deutschland erhalten. Damit wollte ich also zum Meldeamt und meinen Ausweis beantragen. Jetzt wurde mir aber gesagt dass ich die nicht annehmen kann weil die meine alte Staatsbürgerschaft erstmals ablegen muss. D.H ich müsste also zum entsprechendem Konsulat. Nun war ich da und wurde sehr unfreundlich empfangen und mir wurde gesagt dass ich in dem jeweiligen Land gar nicht registriert wurde weil ich ja in Deutschland geboren bin und mit dem Land nicht was zu tun hatte (ich spreche nicht mal die Sprache). Jetzt hat mir ein bekannter gesagt dass ich mich erstmals registrieren muss dann die Bürgerschaft ablegen muss und danach erst mit der „Ablege Urkunde“ zur deutschen Behörde kann um den Ausweis zu beantragen. Dieses ist mit hohen Kosten verbunden und dauert wenn’s gut läuft 2-3 Jahre. Nun ist aber die Einbürgerungszusicherung nur 1 Jahr gültig?! Was sind das bloß für Gesetzte… Weiß jemand wie ich das verkürzen kann oder diesen Gang zum Konsulat sogar ganz weglassen kann?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?