Muss man als Mieter Müllgebühren zahlen?

5 Antworten

Muss man als Mieter Müllgebühren zahlen? Wenn ich z.b. in Düsseldorf in einer Wohnung zur Miete lebe, muss ich Müllgebühren zahlen?

Müllgebühren sind umlagefähige Kosten die man dann in der Nebenkostenabrechnung findet und für die man Vorauszahlungen leistet.

Manchmal wird vereinbart dass der Mieter direkt die Kosten für Müll zahlt und sich darum kümmern muss, z.B. wenn man ein Haus mietet.

MfG

Johnnymcmuff

Natürlich musst Du Müllgebühren bezahlen. Sie sind ein Bestandteil der Betriebskosten, die Höhe wird von der Gemeinde festgelegt. Meist wird der Betrag nach Personenzahl abgerechnet.

Muß man als Mieter i. d. R.

Das ist in den allermeisten Fällen im Mietvertrag unter Neben-/Betriebskosten vereinbart.

Wann zahlen? Normalerweise zusammen mit den übrigen Neben-/Betriebskosten und der Miete monatlich.

Hat man z. B. ein EFH gemietet kann es sein das man die Gebühren direkt an den Entsorger zahlen muß.

In dem Fall bekommt man einen Bescheid wo die Beträge und Fälligkeiten drin stehen.

Wie hoch die sind kann Dir nur der Vermieter oder Entsorger sagen.

Ok.

Wenn ich z.b. in Düsseldorf in einer Wohnung zur Miete lebe, muss ich Müllgebühren zahlen?

Wenn dies als Betriebskostenart vereinbart ist, und das ist der Regelfall, selbstverständlich. § 2 Nr. 8 BertrKV gibt dies ausdrücklich her :-)

Falls ja, wann muss ich diese zahlen und wie hoch sind die?

Sie werden als Gesamtkosten im Abrechnungszeitraum auf die Mietparteien umgelegt, entweder nach Wohneinheiten oder Personenzahl.

Üblicherweise kalkuliert der VM eine Vorauszahlung (monatl. Abschlagszahlung) aller umlagefähigen Betriebskostenarten und rechnet nach 12 Monaten mit jeder Mietpartei darüber ab.

G imager761


Natürlich mußt du Müllgebühren zahlen du stellst doch auch den Müll raus. Wie hoch die sind ist verschieden und hängt auch von der größe der Mülltonne ab. Wir haben 12o liter und zahlen 80 Euro. Da sind dann aber 10 Leerungen dabei.

Was möchtest Du wissen?