MOTORSCHADEN DURCH DEFEKTES SELBST EINGEBAUTES MOTOR TEIL, Garantie auf das Bauteil und / oder Anspruch auf Schadensersatz?

3 Antworten

Sorry, aber das kannst du komplett vergessen. Der Hersteller zahlt gar nichts und wird sagen, das Du einen Montagecehler gemacht hast. Zum Beweis des Gegentrils benötigst du ein Gutachten. Und die Firma macht dann ein Gegengutachten. Dann trefft ihr euch vor Gericht und dort wird ein Richter ein neues Gutachten beauftragen. Die ganze Sache dürfte Dich mit Revision und x Gutchten 2 Jahre beschäftigen und erhebliche Kosten verursachen, bei gerimger Aussicht auf Erfolg.

Ich habe natürlich eine rechschutz.  Ich habe gestern mit einem Gutachter telefoniert,  dieser hat mir gesagt das ein solches gutschten gut 3000euro kostet und ich das am besten über einen Anwalt kläre da dann das Gericht einen gutachter und somit ein Gutachten erstellt. Möglicherweise in einem Labor wo dann nachgewiesen werden kann das es ein Produktions oder Material  fehler ist. Das dieser ganze Prozess sich ewig ziehen kann ist mir bewußt dennoch ist es definitiv nicht mein fehler und will es einfach nicht war haben und still schweigend hin nehmen.  Ich wollte mal eure Meinung hören da ich solch drastische Maßnahmen nur als aller letztes mittel einsetzen möchte. 

Ich danke schonmal für 

wenn du dem Zuliferer nachweisen kannst, dass die Pumpe den Schaden verursacht hat, wird er vielleicht den Schaden übernehmen. Aber sonst ist da nicht viel zu machen.

Die ölpumpe kann technisch gesehen nicht durch äußere Einflüsse wie Fremdkörper o.ä. zerstört werden

Was möchtest Du wissen?