Möbliertes Zimmer-Besuch

6 Antworten

Wenn die Eltern nicht dauernd da wohnen sondern lediglich zu Besuch sind, kann von Überbelegung keine Rede sein. Es ist deren Sache, wie sie schlafen usw.
Und die können sich auch in gleicher Weise dort aufhalten wie die Mieterin, d.h. mit Bad- und Küchennutzung, auch dann, wenn die Mieterin nicht anwesend ist,

Also 3 Personen auf 11 qm finde ich schon heftig! Vor allem, wollen die dann alle deine Küche und das Bad benutzen? Müssen sie wohl.

Ich würde mit ihr sprechen, dass es so nicht geht! Auch die Eltern müssen das einsehen, hoffentlich hast du sie dann nicht zu dritt auf dem Hals, weil sie plötzlich nicht wissen wohin! In den Ländern des Islam und auch in den Balkanländern ist so etwas allerdings normal.

Bis zu 6 Wochen dürfen die Eltern dort bleiben auch ohne Anwesenheit der Untermieterin, ohne dass du mehr Geld für Nebenkosten, Überbelegung etc. verlangen darfst. Ich würde an die Eltern noch ein anderes Zimmer gegen Geld vermieten. Dann sind alle zufrieden.

Der Besuch darf auch dann dasein, wenn die Mieterin aushäusig ist.

Nur ist das Zimmer mit drei Personen heillos überbelegt...... wo wollen die denn alle schlafen, oder beim Essen sitzen oder oder oder....

Wo ist das Problem?

Das sie überhaupt Besuch erhält?

Das er mehrere Tage bleibt?

Das es zwei Personen sind und nicht nur ein Feund?

Das diese in dem vermieteten Zimmer sind wenn der Mieter nicht da ist?

Wenn ihr überschüssigen Wohnraum habt könntet ihr ja ausnahmsweise noch ein Gästezimmer abtreten für ihre Eltern......

Ich denke das auch ihr euch nach der Decke strecken müsst, sonst würdet ihr nicht untervermieten. Auch die Eltern eurer Mieterin müssen sich wohl nach der Decke strecken, sonst würden sie sich das nicht antun.

Was möchtest Du wissen?