Mitnutzung des Briefkastens durch Vermieter?

7 Antworten

Du hast Anspruch auf einen eigenen Briefkasten, zu dem nur Du allein Zugriff hast und an dem nur Deine Name steht.

Ein Mehrfamilienhaus mit nur einem Briefkasten ist schon merkwürdig.

Ich würde den Vermieter nachweisbar auffordern für einen 2. Briefkasten, der nur für Dich allein ist, zu sorgen.

Hallo anitari,
es gibt natürlich für jede Wohnung einen Briefkasten, da hab ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt. Nur muss ich meinen mit ihm teilen. Er wohnt auch gar nicht in dem Haus. 

@janachher

Dann mach die Namen ab und ein neues Schloß dran, fertig.

Ersatzweise, nach Fristsetzung, einen Eigenen BK anbringen.

Als Mieter hast du Anspruch auf einen separaten und nur durch dich zu öffnenden Briefkasten in ausreichender Größe. Ohne diesen besteht ein erheblicher Mangel der zur Mietminderung berechtigen könnte (3% der Bruttomiete). Da der Mangel aber bei Mietbeginn bekannt war, geht das nun nicht( mehr). Trotzdem bleibt dein Anspruch. Mach also folgendes:  Teile dem Vermieter per Einwurfeinschreiben mit, er möge den Mangel des Fehlens eines eigenen Briefkastens binnen 10 Werktagen ab Zugang deines Schreibens beheben. Gerät der in Verzug, darfst du selbst einen BK anbringen oder anbringen lassen. Deine Kosten darfst du dann ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen. So ist die Rechtslage.

Was derzeit passiert ist absolut nicht hinzunehmen. Du darfst aber die Schilder (des Vermieters) vom BK nicht entfernen. Der V. könnte dich verklagen.

So etwas habe ich noch nie gehört. Dann soll der Vermieter einen zusätzlichen Briefkasten montieren, damit er seine Post empfangen kann.

Briefkästen bekommt man im Baumarkt für 20 EUR. Ich weiß nicht wo das Problem ist.

da wird noch einiges auf dich zukommen, wenn schon der Briefkasten so ein Stress macht !

Was möchtest Du wissen?