Mitführungspflicht für Tachoscheiben: wieviel sind 28 Tage?

5 Antworten

mitgeführt werden müssen Nachweise für die letzten 28 Tage. Das sind dann also weniger als 28 Scheiben, da ja auch freie Tage dazwischen waren. Diese müssen dann aber über Bescheinigungen nachgewiesen werden. Achtung: Es dürfen auch nicht mehr als die Nachweise der letzten 28 Tage mitgeführt werden. Die Scheibe vom (rückwärts gezählten) 29. Tag darf also nicht mehr dabei sein, da sonst das Unternehmen gegen die Archivierungspflicht verstoßen hätte. Die Ruhezeit am Wochenende auf einer Scheibe im Fahrzeug aufzeichnen zu lassen ist keine gute Idee. Eine Scheibe darf nur für maximal 24 h verwendet werden. Wenn man sie nach 24 h wechselt, dann unterbricht man damit die Ruhezeit. Eine Ruhezeit über den Kilometerstand nachzuweisen klappt auch nicht, man könnte ja in der Zwischenzeit mit einem anderen Auto gefahren sein

da er 20 scheiben hat kann er sich vom seinem Arbeitgeber für die 8 fehlenden scheiben eine bescheinigung für Arbeitsfreie Tage austellen lassen oder eine bescheinigung das er in dem betrieb noch nicht so lange Arbeitet so das er gerade mal 20 scheiben haben kann +natürlich arbeitsfreie tage dieses alles der Polizei vorlegen fertig keine strafe wenn er doch zahlen soll einspruch einlegen

Die Tachoscheiben der letzten 28 Tage sind mitzuführen. Egal ob man gefahren ist oder nicht. Habe gehört die Strafe ist mind. EUR 150,00 je fehlende Tachoscheibe. Wenn er Selbstfahrer ist kann er sich auch den einen oder anderen Gelben Schein ausstellen.

Die Scheiben der letzten 28 Arbeitstage sind mitzuführen....wenn er Samstag und Sonntag u.s.w. nicht gearbeitet hat kannst Du Dir ausrechnen wieviel eine Zeit von 28 Tagen für dieses Gesetz bedeutet.

Bei uns wird es so gehandhabt, dass die Fahrtenschreiber der letzten 28 Kalendertage (mit Wochenende) und dem aktuellen Tag mitgeführt werden müssen. Wenn der Fahrer an manchen Tagen nicht gefahren ist, muß er die Bescheinigung über Ruhezeiten (AETR) vorlegen, die er vom Arbeitsgeber seit 01.02.08 erhalten muss und in dieser Frist mitführen muß. Wenn er sie länger als 28 Tage mitführt und nicht beim AG abgiebt, werden 250 Eur. Bußgeld je angefangene Woche fällig.
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2005:063:0011:01:DE:HTML unter 14.

dh.

Die einzig richtige Antwort hier! DH!

Was möchtest Du wissen?