Mit 16 "erwachsen" Deutsche Bahn

5 Antworten

Mein Bruder hatte vor kurzem eine sehr ähnliche Situation: Er hat ein ermäßigtes Ticket gekauft, das bis 14 Jahren ist, obwohl er schon 15 ist. Die Preise sind ja mittlerweile gestiegen, jetzt kostet Schwarzfahren 60€. Die oder der Kontrolleur forderte ihn auf, ein ,, gültiges" Ticket zu kaufen und diese 60€ zu zahlen. Du musst wissen, mein Bruder ist Diabetiker und wegen dieser Eule ist sein Blutzucker gesunken. Meine Eltern weigern sich jetzt genauso wie deine Eltern, den Betrag zu zahlen. Jetzt heißt es nur: Abwarten.

Da bist du nicht allein 😉

Ab 14 zählt man für öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr als Kind. Ab dann muss für Bus, Bahn usw der Erwachsenen Preis gezahlt werden

Was ja völliger blödsinn ist.

Willkür .

Die Tarife der Bahn richten sich nach 3 Altersgruppen.

Bis 1Tag vor deinem 6ten Geburtstag fährst du in Begleitung umsonst.

Von deinem 6. Geburtstag an bis einen Tag vor deinem 15. Geburtstag zählst du als *Kind*.

Von deinem 15. Geburtstag an zählst du laut Tarif der DB als erwachsen, bist also Vollzahler.

Steht sowohl im Internet, falls du online buchst, als auch an jedem Automaten. ....und das sogar während des Buchungsvorganges!

Wenn du deine *Schwarzfahrt* der Bahn gegenüber mit vorherigen *Schwarzfahrten* begründest, könnte das nach hinten losgehen! Dann zählst du nämlich als Wiederholungstäter! 

Die Bahn kann meiner Kenntnis nach wie jedes andere Unternehmen auch für jeden ihrer Dienste, an Unterschiedliche Altersgruppen verschiedene Preise stellen, auch für verschiedene Beschäftigungsarten, prinzipiell fahren Schüler, Lehrlinge, Studenten, Kinder, Pensionisten und Bahnangestellte günstiger als andere muss aber nicht so sein.

Wenn aber am Automaten nicht aufgeführt wird wie lang man mit Kinderticket fahren kann, kann man davon ausgehen das es bis 18 gilt.

Ich bin zwar des längeren nicht mehr Bahn gefahren aber ich bin mir ziemlich sicher, das bei den Ticketautomaten der ÖBB (Österreich) das Kinderticket als 2-14 oder so deklariert ist, wie das bei der DB so ist kann ich leider nicht beurteilen.

Aber sollte das nicht deklariert sein musst du weder die Strafe zahlen, noch bei einer Anzeige mit Ahndung rechnen.

Was ich vergessen habe, du solltest es halt nicht wiederholen weil beim zweiten mal weißt du es bereits und das macht dann einen großen Unterschied, denn in einem Fall wie diesen schützt dich deine Unwissenheit vor der Strafe, da es sich um unklare Angebotsdeklaration der Bahn handelt, sollte das Kinderticket keine konkrete Altersangabe haben.

@GSteve95

Das ist am Automaten sowie am Schalter selber (dort steht in der Regel ein Schild mit den Bedingungen) klar deklariert. Da die Automaten bundesweit einheitlich sind, gibt es keine Unterschiede, wenn der Fragesteller also im Anschluss behauptet "Bei uns war dass nicht" ist dass klar gelogen.

@RoyalZero

Danke für den Hinweiß, kann mich leider nicht selbst vergewissern wie es bei der Deutschen Bahn aussieht die 1000 Kilometer währen mir zu weit ;)

Doch Stande es, aber unsere Lehrer hatten uns das auch gesagt und in der Vergangenheit haben die Kontrolleure auch nichts gesagt. Ne also ich fahr erstmal nicht mit der Bahn.

@stelliilein

Wenn am Automaten steht dass das Kinderticket nur für reisende bis 15 Jahren gilt, dann wird das wohl stimmen, oder?

Dein Lehrer erzählt Stuss. Und da du in der Vergangenheit wohl des Öfteren mit ungültiger Fahrkarte gefahren bist, kannst du froh sein dass gegen dich keine Ermittlungen eingeleitet werden, denn dann wären die Kosten weitaus höher, als die jetzigen.

Das Geld müsst ihr zahlen, der Einspruch wird von der deutschen Bahn kaum anerkannt werden.

@stelliilein

Nicht falsch verstehen aber wenn dein Lehrer sagt du bekommst eine neue S-Klasse für 30 Tausend Euro heißt das noch lange nicht das der Mercedes Händler dir tatsächlich um den Preis eine S-Klasse verkauft. Wenn es also klar deklariert ist, dann bist du sehr wohl Schwarzgefahren und die Bahn hat ein Recht auf die Entschädigung.

@RoyalZero

Wenn er/ die Lehrer es so erzählt haben. Woran Ich so meine Zweifel habe.

@stelliilein
Doch Stande es, aber unsere Lehrer hatten uns das auch gesagt

Letzteres wage ich (stark) zu bezweifeln. Und bei erstens gibt Du ja zu bewußt das falsche Ticket gezogen zu haben

in der Vergangenheit haben die Kontrolleure auch nichts gesagt.

Da hast du einfach Glück gehabt, daß Sie dich nicht älter geschätzt haben, als 14. Vielleicht solltest Du fron mal froh sein, daß es bis dahin gut gegangen ist., anstatten Ausreden für deinen eigenen Fehler zu suchen.

Ab dem 15. Geburtstag musst du den vollen Preis zahlen, dass wusstest du aber auch. Ich denke mal, dass du dein Ticket am Automaten gezogen hast, dort steht nämlich (unter der Option für das Kinderticket) für reisende bis 15 Jahren.

Am Schalter hätte man dich darauf hingewiesen.

Unter Schwarzfahren versteht man das Fahren ohne gültige Fahrkarte, das Fahren ohne gültige Fahrkarte ist eine Straftat und wird selbstverständlich zur Anzeige gebracht. Ein Kinderticket ist für Jugendliche ab 15 Jahren ungültig, dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob du Schüler bist oder nicht.

Was möchtest Du wissen?