Mietminderung nach Fristsetzung durchgeführt, Vermieter meldet sich nicht!

5 Antworten

Schreib dem Vermieter (per Einwurfeinschreiben), dass du ab sofort (also mit Mietzahlung März) die Miete mindern wirst und das solange, bis die Mängel behoben sind. Du hast dein Ansinnen bereits dem Vermieter mitgeteilt. Es bedarf keiner Bestätigung oder Zustimmung bzw. Erlaubnis des Vermieters ob du mindern darfst oder nicht. Man tut es. Die Miete ist kraft Gesetz gemindert, wenn die Mietsache erhebliche Mängel aufweist. Du dürftest sogar noch rückwirkend bis zu 6 Monate die Miete mindern, vorausgesetzt du hast schon damals den Mangel angezeigt. Die Aufrechnung dürftest ab übernächstem Monat vornehmen, als von der Miete den Minderungsbetrag abziehen.

Nix mehr ist zu tun. Mietminderung aufgrund eines Mangels mit Fristsetzung zur Behebung wurde mitgeteilt. Die Frist ist vermutlich fruchtlos verstrichen - nun wird die Miete gemindert. Reagiert der Vermieter dann noch immer nicht, kann man über eine fristlose Kündigung nachdenken. Es gibt Tabellen im Internet woraus ersichtlich ist, um wieviel man die Miete mindern darf. Man sollte sich unbedingt daran halten und nicht übertreiben.

Super danke, genauso war es, hatte ich mir auch schon gedacht. Ok kann man jetzt noch weitere Schritte unternehmen ? Schimmel ist ja auch gesundheitsgefährdend? kann ok

@Markchablis

Schimmelpilz ist gesundheitsgefährdend. Wenn es nur kleinere Stellen sind, kann man mit hochprozentigem Alkohol diesen beseitigen, aber es ist grundsätzlich Sache des Vermieters! Man sollte sich hüten seine Mängel abzustellen, aber hier ist ja zunächst einmal die Gesundheit betroffen und der Vermieter reagiert nicht. Also für mein Rechtsempfinden wird kein Richter etwas Gegenteiliges sagen, wenn es um die Sorge der eigenen Gesundheit geht und mit Spiritus/Bioethanol kann man nix falsch machen.

du hast den mangel angezeigt (defekte fenster sind grund genug) - keine stellungnahme erhalten - dann überweise die geminderte miete. da erfolgt gewöhnlich mit sicherheit eine reaktion.

mach dich aber trotzdem bei profunden stellen noch etwas schlauer.

Nun hatten wir auch gedacht aber es kam keine und wir hatten versucht den Vermieter zu erreichen(HV) aber die zuständige Mitarbeiterin ist immer nicht erreichbar ?! Was nun ?

@Markchablis

weiter die geminderte miete zahlen (abzug evtl. beiseite legen, falls ihr doch nicht recht bekommt). rührt sich nach 2, 3 mieten immer noch nix, mal erkunden ob klageweg sinnvoll oder andere druckmittel angewandt werden können.

Mithilfe von Mieterschutzbund und/oder Anwalt gegen den Vermieter vorgehen, außerdem sofortige Mietminderung und nach einer weiteren Nachfrist und Beratung durch den Mieterschutzbund Aussetzen der Miete, also gar nicht mehr zahlen.

Wenn dir das alles zu streßig ist, Vermieter informieren, ausziehen und notfalls per Anwalt Kaution zurückfordern. Viel Erfolg. :)

die Miete mindern u. abwarten! Evtl. mit einer Verbraucherzentrale oder dem Mieterschutz Kontakt aufnehmen, damit du weißt. wie viel du mindern kannst.

Was möchtest Du wissen?