Mietkautionskonto: Welche Bank(en) bieten ordentliche Zinsen (Tagesgeldkonto für Mietkaution)

5 Antworten

Für meine letze Wohnung habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Ing-Diba bekommen. Nicht das bestverzinste Tagesgeldkonto - aber es gibt spezielle Vordrucke für Mietsicherheiten. Allerdings habe ich auf der Website nichts dazu gefunden. Deshalb: vieleicht einfach mal bei den besser verzinsten Tagesgeldkonten die Hotline anrufen, hausieren gehen die Direktbanken mit ihren Mietsicherheitskonten jedenfalls nicht!

Hallo - ist schwierig geworden, da Tagesgeldkonten (ing.diba, comdirect) nicht mehr für meitkautionskonten benützt werden können. Die Umweltbank bietet es auch nicht mher an. Herkömliche Sparbücher kannst du zwar noch an den Vermieter verpfänden, aber die Zinsen sind niedrig und miets verlangen die Banken eine Gebühr oder wollen, dass du dein gehaltskonto zu ihnen legst. Uns hat damals http://www.mietkautionskonto.org eine gute Übersicht geboten, da die Infos sehr aktuell sind.

Bei der Spardabank ist der Zinssatz für ein einfaches Sparbuch schon 1% - nicht 0,5%. Außerdem gibt es dort auch Sparkonten mit höhren Zinsen. Bei der Sparda West z.B. bekommst Du ein BVB-Sparbuch mit einer Grundverzinsung für zur Zeit 2,5% - ohne Mindesteinlage.

Als Kautionskonto verpfänden kannst Du generell jede Anlage. Frag bei der Bank nach.

hallo calexandra, vor kurzem hatte ich ein ähnliches Problem wie du. Eine interessante Anlageform fand ich unter http:www.mietkautionplus.de . Dabei handelt es sich um ein Mietkautionsdepot bei der DWS (Deutsche Bank Tochter). Eine der 3 wählbaren Fonds, ist ein Geldmarktfonds. Der Geldmarktfonds investiert in hochverzisnliche Tagesgelder und kurzlaufende Festgelder. Die Verzinsung liegt bei ca. 3 % p.a. (2007 3,24 %p.a.). Ohne Einrichtungskosten, ohne Depotführungsgebühr und ohne Ausgabeaufschlag.

Hallo calaxendra, vielleicht ist ein Mietkautionsdepot das Richtige für Dich? Klar, ein Depot ist was anderes als ein Tagesgeldkonto, aber ein Tagesgeldkonto mit ordentlicher Verzinsung, das als Mietkaution verpfändet werden kann wäre mir auch nicht bekannt. Mit einem Mietkautionsdepot hast Du jedoch je nach Wahl der Fonds (z.B. einem Rentenfonds) trotzdem eine sichere Anlage mit deutlich attraktiveren Zinsen als den fiesen 0,5% - 1% die die "großen" Banken so geben (plus Gebühr). Ich hab mich da das letzte Mal auch total geärgert und daher für das Mietkautionsdepot entschieden. Infos dazu findest Du auf www.mietkaution-verzinsung.de . Hoffe ich konnte Dir helfen!

Was möchtest Du wissen?