Miete bei vermietung

3 Antworten

Da du keine 100 Prozent Steuern zahlst auf dein Einkommen aus Vermietung, bleiben von jedem Euro, den das Sozialamt für die Miete deiner Schwiegereltern überweist, 50 bis 80 Cent bei dir hängen.

Insofern bedeutet jeder Euro mehr auch mehr Profit für dich. Wenn du jetzt die maximal angemessene Kaltmiete für zwei Personen am Ort nicht kennst, dann rufe an beim Sozialamt oder beim Jobcenter oder im Rathaus oder gehe besser persönlich hin..

Oder du verlangst einfach so viel Miete, wie du für angemessen hältst. Ist das zu viel, kriegen die Schwiegereltern ein Schreiben vom Sozialamt, dass davon nur X Euro übernommen werden, und dass sie versuchen sollten, eine Mietsenkung zu erreichen.

Das können die Schwiegereltern dann ja bei dir versuchen - und siehe da: Schön, wenn es klappt ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Eine Wohnung vermiete ich an die Schwiegereltern. Diese sind SozialhilfeEmpfänger. Wieviel Kaltmiete darf ich verlangen, damit die weiterhin Sozialhilfe und Wohngeld erhalten

Googele mal:

Harald Thome, örtliche Richtlinien ( dann auf den Wohnort gehen)

oder Google Kosten der Uneterkunft, (Wohnort) 

andrerseits ich nicht soviel steuern an das Finanzamt zahlen muss.

Da kann ich nur den Rat geben sich einmal wenigstens einen Steuerberater zu leisten.

Wir haben ein Haus mit 8 Wohnungen, eine Eigentumswohnung, nur ich arbeite und wir zahlen gerade mal 210 € für die Steuererklärung.

MfG

Johnny

Diese sind SozialhilfeEmpfänger. Wieviel Kaltmiete darf ich verlangen, damit die weiterhin Sozialhilfe und Wohngeld erhalten,

Nicht mehr als jetzt als angemessen gilt. Zu berücksichtigen ist auch die Größe der Wohnung. 2 Personen 60 - 65 m². Darüber hinaus zahlen Jobcenter & Co. nicht.

Was möchtest Du wissen?