Lotto Gewinn wie anlegen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auszahlung über neues Konto bei Bank in ausreichender räumlicher Distanz zum Wohnort auszahlen lassen, dann in ein paar grösseren Auszahlungen bar abholen.

Zuhause dann einlegen, nicht anlegen... das am besten in ein Möbel mit verstecken Fach oder Rückwand oder Bodenklappe oder ... dann in feuerfesten und wasserdichten Boxen in relativ kleiner Stückelung aufbewahren.

Möglichst alles bar bezahlen, lieber jungen Gebrauchten als neuen Stern- oder Ringegleiter vom örtlichen Markenhändler... Lieber online vom seriösen Händler als vor Ort... seine Computer, Uhren Elektronik und was auch immer kaufen.

Arbeiten an Haus oder Wohnung nach und nach von kleinen Firmen machen lassen, die freuen sich über Barzahler...

Etwas innovativ sein, niemanden etwas erzählen, keine Investitionen die auffallen, keine Bank- Versicherungs- Anlageberater oder andere Haie wie Steuerberater... fragen geschweige denn informieren und es lebt sich angenehm und sorgenfrei.

Am schwierigsten ist es wohl seinen guten Freunden absolut nichts zu erzählen... denkt an den alten Spruch "beim Geld hört die Freundschaft auf" !!! Ist zu 100% richtig.

Mein wichtigster Aspekt... auch ohne Neid, Missgunst und Versuchen von Dir Dein Bestes "Dein Geld" zu generieren stressfrei weiterleben zu können.

Natürlich sollte man ein handgeschriebenes und hinterlegtes Testament haben, eine Patientenverfügung machen, sich ausreichend Versichern usw. eben mit normalen Bewusstsein weiterleben.

Beispiel, mit Mitte 40 eine nette Summe gewonnen, noch eine kleine Summe an Restschulden für Haus abzubezahlen, dann am besten auf 3 oder 4 Teilsummen zahlen, dies fällt nicht besonders auf ..., da frägt nicht einmal die Hausbank oder Lebensversicherung auf die finanziert wurde nach, nie spontan auf einmal bezahlen.

Beruf in kleine Selbständigkeit ändern, am besten in einen Bereich den Nachbarn, Freunde und Bekannte nicht genau nachvollziehen können ( z.B. Onlinehandel / Gebrauchtwarenverkauf / Teilehandel / Handelsvertretung / kleine Projektarbeiten oder nach eigener Idee etwas umsetzen. Dies immer ordentlich abwickeln, Steuer korrekt machen usw.

Was ich mir als potenter Barzahler übers Jahr sparen kann ist nahezu die Summe die ich mit sicherer Anlage als Ertrag erwirtschaften kann, zieht man mal Steuern und Gebühren ab ...

Soweit mein Tipp für die wenigen Glücklichen...

Auf die Bank und dann ein Tagesgeldkonto.

unsinn.

Wenn Du Dich einfach nicht kümmern willst dann kaufst Du Dir eine Rente von einer Versicherung und bekommst monatlich eine Rente.

Ansonsten änderst Du Deinen Beruf. Kaufst Dir eine Immobilie und wirst Hausverwalter.

Na klar kann man von den Zinsen leben, wenn du's richtig anlegst und nicht einen auf BigBoss lebst. Gibt diverse Fonds kommt auch immer auf den aktuellen Finanzmarkt an

Aber nach einem Jahr sind dann davon nur noch knapp 600.000 Euro übrig, da dann der Spitzensteuersatz an Einkommenssteuer fällig wird.

@crazyrat

genau das meinte ich, mann muss es aufjedenfall anders investieren...

@crazyrat

Nein, auf einen Lottogewinn wird keine Einkommensteuer fällig.

@Rolf42

hmm auch wenn mehrere jahre so rumliegt?

@melikcan

Dann liegt er halt so rum.

Darauf könnte höchstens Vermögensteuer fällig werden, aber die wird in Deutschland seit 1997 nicht mehr erhoben.

Das einfachste wäre mit Sicherheit eine Rentenversicherung, die dir eine lebenslange Rente zahlt.

Da es aber wohl dein ganzes Vermögen wäre/ist, würde ich dir raten es aufzuteilen und in verschiedene Anlagen zu stecken. Da kommt es wiederum drauf an, welche Risiken du eingehen willst. Empfehlung: ein Teil in Versicherungen, einen Teil in Immobilien, einen Teil in Aktien und einen Teil auf die Bank.

Ob du mit 1 Mio. Euro ein Leben lang auskommst, kommt darauf an, wieviel du verbrauchst (nach dem Lottogewinn - das ändert sich nämlich meist) und auch wie alt du bist. Mir erscheint 1 Mio. zu wenig...

Was möchtest Du wissen?