Lohnt sich ein Job auf Steuerklasse 6?

4 Antworten

Warum versuchst du nicht deinen Nebenjob als Minijob auszuüben? Dann ist Brutto gleich Netto und bei der Einkommensteuer bleibt diese Tätigkeit ganz außen vor. Durch pauschalen Ersatz von Fahrtkosten zum Arbeitsort könnte man eventuell den Stundensatz etwas drücken, damit die Höchstgrenze von 450 EURO nicht überschritten wird. Eine Überlegung sollte dies zumindest Wert sein.

Immer. Denn díe Lohnsteuerklasse ist ja nur eine Einstufung in die Vorauszahlung. Die richtige Steuer wird erst bei der Einkommensteuererklärung ermittelt. Die Lohnsteuerklasse hat nichts mit der tatsächlich zu bezahlenden Lohnsteuer zu tun.

ja natürlich. Du bezahlst bei der Klasse sechs vermutlich zunächst einmal zuviel Steuern. Diese bekommst Du aber durch Deinen Lohnsteuerjahresausgleich / Einkommensteuererklärung wieder. Also nicht abschrecken lassen. Damit dem Staat keine Steuern verloren gehen, zahlst Du zunächst einmal soviel, als wärest Du ein "Superverdiener". Bei Deiner Einkommensteuer wird dan die Steuer neu berechnet, als hättest Du das Geld mit der Steuerklasse eins zu Deinem Lohn hinzuverdient, also unter Berücksichtigung der Steuerprogession.

Danke!

Also das ist dann schon ganz schön zermürbend, wenn man dann die Abzüge sieht. Da wäre mir meine Freizeit lieber.

Sorry aber das ist ausgemachter Unsinn.

Was möchtest Du wissen?